Sportive LE Background

1. FC Gera kommt ins Bruno-Plache-Stadion

Am morgigen Freitag, 4. November (19 Uhr) will der 1. FC Lok Leipzig im Bruno-Plache-Stadion den vierten Dreier in Folge einfahren. Zum Start des 12. Spieltages der NOFV-Oberliga Süd kommt der Aufsteiger 1. FC Gera nach Probstheida. Die Thüringer konnten eine drohende Insolvenz abwenden und können sich nun voll auf die Flutlicht-Partie konzentrieren. Mit nur einem Sieg stehen die Mannen aus der drittgrößten Stadt des benachbarten Freistaates allerdings auch sportlich mit dem Rücken zur Wand. Beim FCL ist nur der langzeitverletzte Raik Hildebrandt nicht einsatzfähig. Ansonsten ist es die Offensivabteilung, die sich Selbstvertrauen in den letzten Partien geholt hat. Rico Engler bewahrte nach seiner Einwechslung beim VfL Halle 96 vergangenen Sonntag die Ruhe und traf vom Elfmeterpunkt zum entscheidenden 1:0. Er hatte eine Woche zuvor, ebenfalls unter Flutlicht, wie auch Sturmkollege Jiri Masek, seinen ersten Saisontreffer erzielt.

Pokal-Tickets: Karten für die Drittenrunden-Partie im Landespokal beim FC Grimma (12. November, 13.30 Uhr, Stadion der Freundschaft) können vor der Partie gegen den 1. FC Gera an einem Vorverkaufsschalter erworben werden. Stehplatz-Preise: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Das Internetradio Lokruf und der Liveticker berichten 90 Minuten live von der Partie auf www.lok-leipzig.com.

Ihre Kommentar