Sportive LE Background

1. FC Lok: MEDIPLUS+ übernimmt Medizinische Betreuung bei der Loksche

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und in genau dieser Zeit müssen verletzte und angeschlagene Spieler schnell wieder fit werden. Hierfür bedarf es professioneller, medizinischer Unterstützung, einer ganzheitlichen Betreuung und Behandlung.

Seit Anfang August übernimmt dies die Leipziger Praxisklinik MEDIPLUS+ aus der Eisenbahnstraße 1 für den 1. FC Lokomotive Leipzig.

Klinik-Chef und Unfallchirurg Dr. med. Göran Wild zum neuen Engagement beim

FCL:

„Meine Frau Damaris Illgen-Wild und ich freuen uns mit unserem Team der Praxisklinik und Physiotherapie Mediplus den erfolgreichen Weg von Lok Leipzig mit unserer langjährigen medizinischen-physiotherapeutischen Erfahrung im Bereich der Sportbetreuung zu unterstützen.“

Aufsichtsratschef Olaf Winkler: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass unsere Gespräche mit Mediplus+ erfolgreich waren und wir mit der Praxisklinik eine Zusammenarbeit besiegeln konnten. Gerade im leistungsorientierten Sport ist eine professionelle medizinische Betreuung unabdingbar.“

Physiotherapeut „Zimbo“ Zimmermann: „Ich freue mich sehr auf die neue Zusammenarbeit mit der Mediplus+. Die Klinik wird uns mit ihrer qualifizierten Erfahrung sehr gut unterstützen können.“

 

Ihre Kommentar