Sportive LE Background

1. FC Lok trifft auf FSV Budissa Bautzen

Nach den beiden Unentschieden in Pößneck und gegen Auerbach strebt die Mannschaft von Trainer Rainer Lisiewicz den zweiten Punktspiel-Sieg in der Oberliga in diesem Jahr (nach dem 2:1-Rückrunden-Auftakt gegen Wolfen) an. Außer dem erkrankten Robert Rüthrich hat der Trainer alle Spieler „an Bord“. Als Tabellendritter geht der 1. FC Lok als Favorit in das Spiel.

Budissa Bautzen dürfte nach dem Trainerwechsel der vergangenen Woche – Ex-Bundesliga-Profi Thomas Hoßmang ersetzte den zuletzt zu wenig erfolgreichen Steffen Hammermüller – besonders motiviert sein, mit einem positiven Resultat die Heimreise anzutreten. Die Vorzeichen geben wenig Auskunft: Zwar konnten die Bautzener den 1. FC Lok in dieser Saison bereits zweimal schlagen (jeweils 2:0 im Hinspiel und im Pokal-Achtelfinale in Probstheida). In der laufenden Oberliga-Saison ist es den Bautzenern freilich schwer gefallen, auswärts zu punkten: auf dem Platz des Gegners gelang erst ein Sieg (1:0 in Erfurt).

Das Spiel im Bruno-Plache-Stadion beginnt am Sonnabend um 15 Uhr.

Weitere Informationen zum Punktspiel gegen FSV Budissa Bautzen finden Sie auf der Vereinshomepage www.lok-leipzig.com. Dort können Sie die Partie am Sonnabend auch live verfolgen: sowohl im Liveticker als auch über 90 Minuten im Internetradio „LOKRUF“.

Ihre Kommentar