Sportive LE Background

1. Floorball-Bundesliga Herren: MFBC Löwen vs. Wölfe – Vizemeister empfängt Aufsteiger

Am Samstag, den 18.12.2011 heißen die MFBC Löwen Leipzig zum ersten Mal den TV Lilienthal zu einem Bundesligaspiel in der Messestadt willkommen. Auch wenn die Aufsteiger bisher auf dem letzten Platz rangieren, ist Vorsicht geboten. Denn im Hinspiel in Niedersachsen führten die MFBC-Mannen souverän mit 6:1, bis die Lilienthaler eine fulminante Aufholjagd starteten und die Löwen nur knapp mit 6:5 davon kamen. Für diesen Endspurt sind die Wölfe mittlerweile berüchtigt. Um 18.00 Uhr ertönt der Anpfiff in der Kleinen Arena Leipzig. Wenn die Löwen am Samstag genau so konzentriert an die Sache herangehen wie im letzten Heimspiel gegen den ETV Hamburg (hier gelang nach der 3:7-Hinspielschmach eine 13:3-Revanche nach Maß), dann sollte das Team um Trainergespann Silke Unger und Julle Sumén seiner Favoritenrolle gerecht werden. Mit einem Sieg wollen sich die MFBCler weiterhin unter den besten vier Teams festsetzen (aktuell Rang 3) und somit den Rückstand auf Weißenfels und Wernigerode zumindest konstant halten. Eine zuletzt geschlossene Mannschaftsleistung sowie wieder aufflammende Abschlussstärke der zweiten Linie geben Anlass zu der Hoffnung, demnächst auch die beiden Spitzenteams aus Sachsen-Anhalt herausfordern zu können. Zunächst aber müssen erst einmal die Hausaufgaben erledigt werden.

„Wir spielen klar auf Sieg, wissen aber die Lilienthaler nicht zu unterschätzen. Wir wollen an die zuletzt gezeigten spielerischen Leistungen anknüpfen, variabel in der Angriffsauslösung sein und aus einer sicheren Defensive den absoluten Kampfeswillen der Gäste brechen. Zwei Drittel sind dafür nicht genug, über die volle Distanz von 60 Minuten muss dies umgesetzt werden und es gilt, den Wölfen im letzten Drittel den Schneid abzukaufen.“, macht Coach Silke Unger eine ebenso klare Kampfansage.

Ihre Kommentar