Sportive LE Background

Remis am ersten Spieltag: RB Leipzig vs. VfR Aalen

Zum ersten Mal seit nun 16 Jahren darf Leipzig den Zweitligafußball sein Eigen nennen.

Das mit 21.354 Zuschauern gut besuchte Stadion freute sich nach einer solch langen Abstinenz auf einen torreichen Zweitligastart.

Mit mehr als 35 Grad begann das Tempo etwas verhalten. Man nutze jede Möglichkeit einer kleinen Verschnaufpause um sich am Spielfeldrand mit Trinkflaschen zu versorgen.

11. Minute: Nach einem Missverständnis zwischen Barth und Hainault bekommt  Poulsen den Ball und legt ihn sich knapp vorbei.

16. Minute: Aalens Torwart Fejzic schießt im eigenen Strafraum Poulsen an. Der Ball landet bei Kaiser, der sofort aus 22 Metern abzieht, aber den Ball nicht richtig trifft.

RB Leipzig dominierte auf langen Strecken das Spiel. Die Gastgeber stehen besonders hoch. Die einzige Antwort der Gäste sind schnelle weite Bälle.

36. Minute: Poulsen vernascht Ahlens Hainault und zieht aus spitzen Winkel ab – an die Latte!

42. Minute: Aber auch die Gäste treffen das Aluminium: Nach starken aber unnötigen Konter spielt Ahlens Drexler zu Klauß, der diese „hunderprozentige“  nur an den Pfosten köpft.

58. Minute: Fandrich ersetzt Thomalla.

Immer mehr verlagert Ahlen sein Spiel auf Punktverteidigung. Leipzig fehlt der erlösende Treffer.

68. Minute: Der Kapitän geht vom Platz. Frahn macht Platz für Prevljak.

71. Minute: Demme versucht es mit aller Kraft und jagd den Ball aus 20 Metern aufs Tor – Fejzic hat das Leder im Nachfassen.

In der Schlussviertelstunde versuchten es die Gastgeber mit dem „Kopf-durch-die-Wand“. Alle Angriffe über die Mitte – doch Aalen verteidigt suverän. Es bleibt beim torlosen Remis was für RB-Leipzig definitv zu wenig ist.

Nächste Woche erwartet das Team von Alexander Zorniger mit der TSG 1860 in München ein ambitionierter und unangenehmer Gegner.

Wir sind gespannt.

Ihre Kommentar