Sportive LE Background

10. Hallenfußballturnier des SV Leipzig Nord-West am 4. Januar 2011

Die Leipziger Fußballfans können sich freuen: Auch die zehnte Auflage des traditionellen Hallenfußballturniers des SV Leipzig Nord-West am 4. Januar in der Ernst-Grube-Halle verspricht wieder hochklassigen Fußball.  An der Spitze der acht teilnehmenden Teams stehen die Drittligisten FC Carl Zeiss Jena und Wacker Burghausen. Dabei wird der Blick der Anhänger nicht nur auf das Spielfeld gerichtet sein, sondern auch in Richtung Trainer. Denn während die Jenaer derzeit vom ehemaligen Coach des FC Sachsen Leipzig, Wolfgang Frank, trainiert werden, werden die Burghausener vom ehemaligen Bundesliga-Star und Nationalspieler Mario Basler gecoacht – Starpotential ist also garantiert, auch auf dem Parkett. Der eine oder andere prominente Akteur läuft sicher auch bei der Zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 auf. Schließlich hat Cheftrainer Felix Magath in den vergangenen Wochen einige Akteure aus dem Bundesliga-Team in die „Zweite“ verbannt.

Während Jena in der Vorrunde des Ur-Krostitzer-Masters auf die Regionalligisten ZFC Meuselwitz, VFC Plauen und die Zweite Mannschaft des FC Schalke 04 trifft, muss sich Burghausen in Gruppe B mit dem Vorjahresdritten 1. FC Lok Leipzig, dem FSV Krostitz und Gastgeber SV Leipzig Nord-West auseinandersetzen. Die besten zwei jeder Gruppe lösen das Ticket für das Halbfinale. Im Eröffnungsspiel stehen sich ab 18 Uhr Jena und Plauen gegenüber. Aufgrund des erwarteten hohen Fan-Andrangs in der insgesamt 1.800 Zuschauer fassenden Ernst-Grube-Halle empfehlen die Organisatoren, sich möglichst schnell im Vorverkauf eine Karte zu sichern. Diese sind ab sofort bei Galeria Kaufhof (Neumarkt), dem Wosz-Fanshop (Ludwig-Ehrhardt-Straße) sowie bei den teilnehmenden Vereinen erhältlich.

Andreas Wendt

Ihre Kommentar