Sportive LE Background

21. Mitteldeutscher Olympiaball: Matthias Steiner als Co-Moderator aktiv

Der ehemalige „stärkste Mann der Welt“, Matthias Steiner, wird den 21. Mitteldeutschen Olympiaball am 21. März in der Glashalle der Leipziger Messe gemeinsam mit Ulrike von der Groeben moderieren. Für den Olympiasieger im Gewichtheben von 2008 ist diese Aufgabe eine echte Premiere. Schließlich führt er bei der zweitgrößten deutschen Sport-Benefizgala zum ersten Mal durch das Programm. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Inge, einer erfahrenen TV-Moderatorin, hat Matthias Steiner in den vergangenen Jahren bereits jede Menge Moderations-Erfahrungen gesammelt. Den absoluten Höhepunkt seiner Gewichtheber-Karriere erlebte Matthias Steiner bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, als sich der gebürtige Österreicher den Titel holte. Vor allem aufgrund dieses Triumphes wurde er zum „Sportler des Jahres 2008“ in Deutschland gekürt. 2013 beendete Matthias Steiner seine aktive Karriere.

Zahlreiche Stamm-Gäste des Mitteldeutschen Olympiaballs sind derzeit bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi im Einsatz. So zum Beispiel Eisschnellläuferin Jenny Wolf aus Berlin, die 2009 zum „Top of the Sports“ gekürt wurde. Ihre Nachfolgerin 2010, Skilangläuferin Claudia Nystad, startete bereits am vergangenen Wochenende als 47. in der 15-Km-Doppelverfolgung in die Olympia-Wettbewerbe. Titelverteidigerin Tatjana Hüfner vom BRC 05 Friedrichroda, die schon mehrmals Gast beim Mitteldeutschen Olympiaball war, holte sich am Dienstag die Silbermedaille im Rodeln. Am kommenden Wochenende folgen die deutschen Bobfahrer um Zweierbob-Weltmeister Francesco Friedrich und Viererbob-Weltmeister Maximilian Arndt, die ebenfalls zu den Stammgästen des Mitteldeutschen Olympiaballs gehören, in die olympischen Wettbewerbe.

Die Karten-Nachfrage für die 21. Auflage des Mitteldeutschen Olympiaballs war in den vergangenen Wochen bereits riesengroß. Die Kategorie 1 ist bereits knapp sechs Wochen vor der Veranstaltung ausverkauft. Auch diesmal werden unter den schätzungsweise 1.800 Gästen wieder jede Menge Stars aus Sport, Politik und Unterhaltung mitfeiern. Ihr Kommen fest zugesagt haben unter anderem Schauspielerin Melanie Marschke, Künstler Michael Fischer-Art und die ehemaligen Sportler Christian Schenk und Jens Weißflog. Die von der Olympia-Sport Leipzig GmbH, in Kooperation mit den Olympiastützpunkten in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, initiierte und organisierte Sportbenefizgala verfolgt das Ziel, den Spitzen- und Nachwuchssport langfristig zu unterstützen und auf seine Bedeutung und Werte für die Gesellschaft aufmerksam zu machen. Und auch der Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren. Tischplatzkarten der Kategorie I sind bereits ausverkauft. Tischplatzkarten in Kategorie II zur Galanacht sind direkt bei der OSL Olympia-Sport Leipzig GmbH oder unter www.mitteldeutscher-olympiaball.de erhältlich. Die zusätzlichen Flanierkarten sind über das Portal www.leipzigartig.de oder im LVZ Media Store/Höfe am Brühl in Leipzig zu erhalten. Neben dem Premiumsponsor VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft unterstützen auch in diesem Jahr die Ford-Werke GmbH, DB Schenker, die Wernesgrüner Brauerei sowie die Tutima Uhrenfabrik GmbH die zweitgrößte Galanacht des deutschen Sports. TRIPLE A GmbH – Training und Personalentwicklung in Europa engagiert sich als neuer Partner erstmalig bei dieser Gala. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mitteldeutscher-olympiaball.de

Ihre Kommentar