Sportive LE Background

Auswärts in Augsburg- verhindert Hasenhüttl den möglichen Hattrick der Schwaben!?

 

Englische Woche, Sonntage, die keine mehr sind und Spätstarter FCA, der mit Vollgas in die Bundesligasaison gestartet ist

 

RB Leipzig trifft am 5. Spieltag auf die Augsburger Schwaben

Ein erfolgreiches Spiel gegen den Gegner aus Leipzig fehlt den Schwaben, um den dritten Saisonsieg in Folge, unter Baum, auf das bayrische Konto verbuchen zu können.

Der ehemalige RB-Spieler und Neuzugang beim FCA Khedira scheint als Glücksschwein dem neuen Verein sichere Punkte zu bescheren. Ein Saisonstart wie dieser (sieben Punkte nach fünf Spieltagen) gelang den Augsburgern bisher noch nicht.

Keita (Rotsperre nach letzten Spiel) fehlt in der Bullen-Elf. Bisher verloren die Rot-Weißen ohne Keitas Auflaufen.

 

Direkter Vergleich

RB Leipzig und der FC Augsburg logieren auf Platz sechs und sieben in der Tabelle.

So erwartet Chefcoach Hasenhüttl ein hitziges Spiel und eine gute Stimmung im Stadion. „Der FCA steht kompakt, verteidigt tief und lauert auf Konter.“ Heißt für sein Jungs „Geschicktes Attackieren, Lösung über den Ball und vor allem Gegentore vermeiden.“, so Hasenhüttl.

 

Personelles bei den Bullen

Aus dem Vollen schöpfen darf Stürmerstar Werner. „Timo Werner ist fit und in überragender Form. So einen Spieler lässt man nicht gern draußen.“, meint Leipzigs Cheftrainer.

Auch Sabitzer, Halstenberg und Orban werden am Dienstag im Kader stehen. Keitas 6er-Position wird durch Kampl oder Demme besetzt werden.

Defensivbulle Upamecano und Abwehrspieler Klostermann werden nicht mit nach Augsburg reisen. Beide Spieler sollen geschont werden. „Mit nur zwei freien Tagen haben wir den kürzesten Abstand zwischen zwei Spielen. Wir werden vor allem die Jungs rausnehmen, die zuletzt alle Partien bestritten haben.“, resümiert der Bullen-Trainer.

 

Bundeliga, DFB-Pokal, Champion-League, Englische Woche

Trainer Hasenhüttl sprach von „Sonntagen, die keine mehr sind.“  Trainerstab und Mannschaft sind darauf eingestellt.

„Wir müssen nun wieder die Fähigkeit finden, diese Begegnungen komplett auf unsere Seite zu ziehen. Wir haben in der vergangenen Woche vieles, aber nicht alles gut gemacht.“

 

Fazit von Leipzigs Trainers zum Auswärtsspiel gegen Augsburg:

„Wir müssen bis zum Schluss da sein“

 

5. Spieltag | Bundesliga

FC Augsburg (7.) – RB Leipzig (6.)
Dienstag, 19. September, 20.30 Uhr
WWK Arena | Augsburg
Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

 

 

SR

 

Ihre Kommentar

*