Sportive LE Background

„Blomberg steht nicht umsonst auf Platz 3 der Bundesliga“

Am kommenden Mittwoch trifft das Team des HCL auf Grund des Feiertages in Sachsen bereits um 16 Uhr im Top-Spiel des 10.Spieltages der Bundesliga auf das Überraschungsteam der Saison, ProVital Blomberg.

Dass die Mannschaft mit den beiden Ex-Leipzigerinnen Katja Langkeit und Janine Urbannek nicht durch Zufall in der Spitzengruppe der Bundesliga steht, weiß auch Trainer Heine Jensen: „Wir müssen nun schnell umschalten von dem großen Kampf in der Champions League gegen Viborg auf die Bundesliga. Mit Blomberg kommt aber ein sehr starkes Team in die die ARENA, bei dem wir vollen Konzentration und absolutes Engagement an den Tag legen müssen. Blomberg hat für mich nicht überraschend auswärts in Buxtehude am Wochenende gewonnen, sie spielen in dieser Saison definitiv eine sehr gute Rolle. Auch Leverkusen hat in Blomberg einen sehr schweren Stand gehabt und am Ende mit nur einem Tor gewonnen.“ Etwaigen Spekulationen man könnte den kommenden Gegner unterschätzen, tritt Heine Jensen entschieden entgegen: „Wir sind gewarnt und fern davon, einen Gegner nicht zu respektieren oder zu unterschätzen, schon gar nicht Blomberg.“

UNICEF-Aktion in der Halbzeit gegen Blomberg

Der langjährige HCL-Top-Sponsor Verbundnetz Gas AG gibt in der Halbzeit des letzten Bundesligaspiels im Jahr 2009 in Kooperation mit dem HC Leipzig dem Nachwuchs die Möglichkeit, auf dem Parkett der ARENA gegen die Torhüterinnen des HCL möglichst viel Geld für UNICEF zu „erwerfen“. Jeder Treffer wird von VNG mit 100,- € in den Spendentopf von UNICEF belohnt. Mehrere Vereine aus Leipzig und Sachsen haben sich bereits angemeldet.

Ihre Kommentar