Sportive LE Background

BSG Chemie Leipzig: „Flutlicht für Leutzsch“

Vernissage und Auktion zu Gunsten „FLUTLICHT FÜR LEUTZSCH“ in der Baumwollspinnerei Leipzig am 27.10.18

 

Am Samstag, den 27.10.2018 stehen Werke namhafter Künstler, etablierte Junge Kunst und Kunstobjekte aus der Fanszene in der Baumwollspinnerei zur Versteigerung. Der Erlös kommt der Initiative „FLUTLICHT FÜR LEUTZSCH“ zu Gute, mit der der Verein BSG Chemie Leipzig und Fans gemeinsam Geld für eine notwendige feste Flutlichtanlage im Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig-Leutzsch sammeln.

 

Zu den Künstlern, die für die Auktion gewonnen werden konnten, zählen unter anderen die Maler KAESEBERG, Aris Kalaizis, Sebastian Gahntz und Günther Huniat, der Fotograf Harald Kirschner sowie der Cartoonist Ray Schneider. Für KAESEBERG ist die Auktion eine Herzensangelegenheit. „Fußball findet nicht nur im Stadion satt. Chemie ist eine nicht wegzudenkende kulturelle und soziale Institution in Leipzigs Stadtbild, die ich gern unterstütze“, so der Künstler.

 

Gemälde, Zeichnungen und Fotografie: die Vielfalt und Auswahl zu ersteigernder Objekte hält für Jedermann etwas bereit. Auch Historisches aus dem Alfred-Kunze-Sportpark und dem Spielbetrieb der BSG Chemie Leipzig stehen zur Auktion. So aus jüngster Vergangenheit das originale Pokaltrikot mit der Rückennummer 77, in dem Kay Druschky mit seinem Tor einen Leutzscher Traum wahr werden lies.

 

Mit der Veranstaltung präsentiert sich Chemie Leipzig einer breiten Öffentlichkeit. Möchte sich dem eigenen Leitgedanken „Niemand wie wir!“ folgend, mit bekannter Kreativität und dem festen Willen, anders zu sein, einem größtmöglichen Publikum vorstellen. Der Sport und die Künste sind gleichsam bedeutende Teile Leipziger Kultur. Zu einer gemeinsamen Begegnung unter Freunden sind alle herzlich eingeladen.

 

 

Foto:  KAESEBERG vor Auktionsbild „forgiver VI (werft eins)“/ Rechte: BSG Chemie Leipzig