Sportive LE Background

BSG Chemie Leipzig – Serie hält: 3 Punkte gegen TSV Askania Bernburg

Seit nun mehr als 12 Spielen ist die ,,BSG Chemie Leipzig“ in dieser Aufstiegssaison unbesiegt.

Am gestrigen Spieltag konnte  auch die Mannschaft von TSV Askania Bernburg diese respektable Serie nicht zunichtemachen.  Die Truppe von Dietmar Demuth funktioniert seit langem wie ein gut eingestelltes Uhrwerk. Kein einziger Spieler nimmt sich innerhalb der 90 Spielminuten zu viel raus. Für ,,Egoisten“ ist kein Platz in dieser Gemeinschaft. Jeder Einzelne spielt und kämpft für diesen bemerkenswerten Fussballverein.

Am gestrigen Freitag war es wieder einmal der kurz zuvor eingewechselte ,,ChemieOldtimer“Andy Müller, der mit seinem entscheidenden Jokertor die Fußballfans in Leipzig/Leutzsch zum schwärmen brachte. Der Traum vom Aufstieg in die Regionalliga wird immer realistischer. Zuvor war es ein zähes und zugleich sehr umkämpftes Fußballspiel im allwürdigen ,,Alfred-Kunze-Sportpark“.
Der Mann ohne Kreuzband ist in Leipzig mittlerweile eine Ikone geworden.  Seine Tore machen den Unterschied aus.  Das hart erarbeitete 1:0 war mehr als verdient und zeigt zugleich,  wie schwer es in den kommenden letzten Wochen für die BSG Chemie Leipzig wird. Das Restprogramm an Gegnern wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr defensiv verhalten und sich die komplette Spielzeit hinten reinstellen.

Die Mannschaft von Trainer Dietmar Demuth muss dabei Ruhe und Geduld bewahren.
Man darf bei aller Euphorie einfach nicht vergessen, wo man herkommt. (Landesliga)
Auch wenn es leichter gesagt ist als getan.
Alles Gute für den Saison-Endspurt!

BSG Chemie Leipzig: 
Marcus Dölz, Stefan Karau, Manuel Wajer, Alexander Bury, Daniel Heinze, Benjamin Schmidt (66. Andy Müller), Tim Bunge, Nicolas Ludwig, Tommy Kind (88. Maximilian Heyse), Felix Paul, Lars Schmidt (54. Vincent Markus)

TV Askania Bernburg: 
Patrick Baldauf, Vincent Dabel (88. Jan Bauer), Tom Fraus, Christian Wegener, Michal Zawada (77. Marcus Schubert), Mario Hesse, Max Kretschmer, Kevin Wolschke, Martin Salis, Giorgaki Tsipi (74. Marcus Bäcker), Nicolas-Peter Weber,

Schiedsrichter/Assistenten : 
Daniel Bartnitzki/Carsten Östreich, Thomas Schlicht

Text:Malik Tirouche

Ihre Kommentar