Sportive LE Background

BSG Chemie Leipzig siegt beim SV Merseburg 99 mit 1:3

Ein irrer Start: Praktisch jede ernstzunehmende Aktion in Richtung Strafraum führt zu einem Tor, blitzschnell führen die Leipziger mit zwei Toren. Merseburg agiert unverdrossen optimistisch, kann allerdings die BSG-Abwehr nur punktuell ins Schwitzen bringen. Die Gäste ziehen jetzt ihre Bahnen etwas ruhiger, spielen abgeklärt und sicher und kommen vor allem kurz nach der Pause wieder zu etlichen Großchancen – allerdings ohne beim Ergebnis zählbar nachzulegen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit drängen sie die Merseburger immer deutlicher in die eigene Hälfte. Ein nie wirklich gefährdeter Sieg der BSG, der eigentlich noch viel deutlicher hätte ausfallen müssen. Chemie führt weiterhin die Tabelle an.

SV Merseburg 99 : BSG Chemie Leipzig

Stadtstadion
Oberliga NOFV Süd, 27. Spieltag, Anstoß 14.00 Uhr
Ergebnis:
1 : 3 (1 : 3)
Tore:
0 : 1 Alexander Bury, 7.
1 : 1 Dimitrios Komnos, 10.
1 : 2 Abdelaziz El Gourmat (Eigentor), 13.
1 : 3 Florian Schmidt, 20.
Zuschauer:
1.689 (davon ca. 1.200 Gäste)
Schiedsrichter:
Daniel Bartnitzki, Leroy Schott (Assistent), Sebastian Blasse (Assistent)
Aufstellung BSG Chemie Leipzig:
Dietmar Demuth (Trainer)
Marcus Dölz (1; TW)
Stefan Karau (3; C)
Manuel Wajer (4)
Alexander Bury (6)
Marko Trogrlic (8)
Andy Müller (9; Ausw. gg. Tommy Kind, 60.)
Daniel Heinze (10)
Tim Bunge (14; Ausw. gg. Nicolas Ludwig, 71.)
Felix Paul (26)
Florian Schmidt (27; Ausw. gg. Vincent Markus, 85.)
Lars Schmidt (39)
Nico Becker (23; TW; E)
Benjamin Schmidt (13; E)
Nicolas Ludwig (17; E)
Maximilian Heyse (18; E)
Tommy Kind (21; E)
Vincent Markus (24; E)
Sven Schlüchtermann (31; E)
Aufstellung SV Merseburg 99:
Farih Kadic (Trainer)
Josip Jokanovic (22; TW)
Tom Butzmann (3; Ausw. gg. Robert Wagner, 25.)
Melvin Gohlke (4)
Christoph Schulz (5)
Frunsik Hovhannisyan (7)
Abdelaziz El Gourmat (11)
Stephan Neigenfink (14)
Martin Fiebiger (16; C)
Dimitrios Komnos (17)
Pascal dos Santos Coelho (18; Ausw. gg. Kenan Erovic, 65.)
Lukas Stagge (25)
David Daroczi (1; TW; E)
Marc Fabrice Gnanko (6; E)
Kenan Erovic (9; E)
Paul Herda (13; E)
Stylianos Naka (24; E)
Robert Wagner (27; E)

Ihre Kommentar

*