Sportive LE Background

Chemnitz-Test live im Online-Stream von LEIPZIG FERNSEHEN

Der Kunstrasenplatz an der Chemnitzer Beyerstraße ist optimal bespielbar. Ein besonderes Schmankerl für alle Lok-Fans bietet dabei LEIPZIG FERNSEHEN. Der Sender überträgt das Spiel ab 19 Uhr in voller Länge im Online-Livestream auf www.leipzig-fernsehen.de! Außerdem wird die Partie am Donnerstag (21.01.2010) um 20 Uhr und am Freitag (22.01.2010) um 10 Uhr im TV wiederholt. „Das ist eine super Sache und vor
allem alles andere als alltäglich, die LEIPZIG FERNSEHEN da mit großem Aufwand auf die Beine stellt. Ich hoffe, dass viele unserer Fans morgen Abend das Spiel online verfolgen“, sagte Lok-Teammanager Peter Milkau.

Nach einer tollen Hinrunde liegen die Blau-Weißen nur drei Punkte hinter dem Lokalrivalen Chemnitzer FC II auf Rang zwei der höchsten sächsischen Spielklasse. Mit bislang 39 Treffern stellt die Mannschaft von Trainer Michael Rudolph die beste Offensive der Liga, aus der Jörg Laskowski (11 Tore) und Rocco Dietrich (8 Tore) herausstechen. In den zwei bisherigen Vorbereitungs-Partien schlug sich die Fortuna beachtlich. Einem 1:3 gegen Regionalligist VFC Plauen folgte am vergangenen Sonntag ebenfalls eine 1:3-Niederlage gegen Loks Oberliga-Kontrahenten Borea Dresden.

Klarheit über den geplanten dritten Test am Samstag, 23.01.2010, um 14.30 Uhr beim VfB Sangerhausen herrscht dagegen noch nicht. Erst im Laufe des Mittwochs dürften dort endgültige Nachrichten aus Sachsen-Anhalt folgen. Peter Milkau: „Die Verantwortlichen des VfB tun ihr Möglichstes dafür, dass am Samstag auch angepfiffen werden kann.“

Link zum Live-Stream, Mittwoch, 20.01.2010, um 19 Uhr: http://leipzig-fernsehen.de/default.aspx?ID=5852
Der weitere Testspiel-Plan des 1. FC Lok:

Mittwoch, 20.01.2010, 19 Uhr: Fortuna Chemnitz – 1. FC Lok

Samstag, 23.01.2010, 14.30 Uhr: VfB Sangerhausen – 1. FC Lok

Samstag, 30.01.2010, 14 Uhr: 1. FC Lok – ZFC Meuselwitz

Samstag, 06.02.2010, 14 Uhr: 1. FC Lok – Hallescher FC II

Ihre Kommentar