Sportive LE Background

Lok-Leipzig gegen FC Sachsen Leipzig aufrund des Hochwasser-Katastrophenalarms in Sachsen abgesagt

Das eigentlich für Sonntag, 08.08.2010, um 14 Uhr angesetzte Leipziger Ortsderby zwischen dem 1. FC Lok und dem FC Sachsen in der NOFV-Oberliga Süd musste am späten Samstagabend um 23.10 Uhr aufgrund des unter anderem im Landkreis Görlitz ausgerufenen Katastrophenalarms kurzfristig abgesagt werden. Das hat das sächsische Innenministerium in Übereinkunft mit dem Nordostdeutschen Fußballverband entschieden und die Verantwortlichen beider Klubs von der Absage unterrichtet. Sämtliche zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei, auch jene für die Partie vorgesehenen Sicherheitskräfte, sind bereits ins Katastrophengebiet entsendet worden, um bei der Evakuierung der Einwohner zu helfen. Nachdem im polnischen Radomierzyce (Radmeritz) eine Staumauer gebrochen ist, rollt eine Flutwelle die Neiße entlang in Richtung Ostsachsen. „Bei diesem Ausnahmezustand ist es logisch, dass der Fußball in den Hintergrund rückt“, sagte Steffen Kubald, 1. Vorsitzender des 1. FC Lok. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.

Hinweis: Alle bislang erworbenen Karten für das Heimspiel des 1. FC Lok gegen den FC Sachsen behalten ihre Gültigkeit. Außerdem können die Inhaber gültiger Tickets ab Montag, 09.08.2010, ihre Karten an den Kassen der Arena Leipzig zurückgeben und erhalten den Eintrittspreis rückerstattet.

Ihre Kommentar