Sportive LE Background

Das EC-Finale in der ARENA

„Wir hätten an die 10.000 Karten verkaufen können, es ist einfach sensationell.“ sagte der 38jährige am Donnerstag und meinte weiter: „Das Ganze setzt auf unser Meisterschaftsfinale 2006 und die Club-EM 2004 bei weitem noch eins drauf. Wir wollen das Ganze wie unsere bisherigen Events zu einem großen Erlebnis für alle auf den Tribünen werden lassen. Daran wollen wir uns noch lange erinnern, was am besten geht, wenn wir das Ding wirklich noch drehen.“

Bereits um 12.30 Uhr startet das „Warm up“-Programm auf der RSA – Bühne vor der ARENA (Parkplatzseite) mit heißer Musik, sowie HCL-Hallensprecher Rainer Lutze und RSA – Moderator Martin Lobst. Ab 13.00 Uhr starten „BöFi“ (Böttcher & Fischer vom Morgenmagazin) auf dem RSA – Aktionsmobil und küren z.B. den „Besten Fan“. Rings um das Aktionsmobil von RSA wird im Hasseröder – Biergarten für das leibliche Wohl gesorgt.

Auch die Kleinsten kommen auf ihre Kosten, denn die „Kindervereinigung Leipzig“ ist mit dabei und hat eine Riesenhüpfburg, eine Bastelstrasse und das Spielmobil mitgebracht.

Der Einlass in die ARENA beginnt bereits um 13.00 Uhr. Dort werden dann im Eingangsbereich von den Nachwuchsteams des HCL tolle „EC-Final-Klatschflyer“ verteilt, die die Firma ECG Erdgas-Consult zur Verfügung gestellt hat und mit denen das Team lautstark angefeuert werden soll.

Als besonders Highlight gibt es, wie schon zum Finale Meisterschaftsfinale 2006, für die Zuschauer „Final – T – Shirts“. Für den Minipreis von nur 2,- € kann jeder ein limitiertes Shirt kaufen und die ARENA in ein gelb-blaues Farbenmeer verwandeln. 6.000 Stück von Größe S bis XXL sind vorhanden. „Wir haben diesmal deutlich mehr Shirts gemacht als noch 2006 und diese in einer sehr guten Qualität. Aber es werden nicht bis kurz vor Anpfiff alle Größen vorhanden sein, da sichert zeitiges Kommen in jedem Fall die beste Auswahl. Das wir die Shirts noch unter dem Herstellungspreis anbieten können, verdanken wir unseren sieben Top – Sponsoren Sparkasse, RFF, SV-Sachsen, TOTAL, Hertel, SITA und Verbundnetz Gas. Auf solche verlässlichen Partner kann man einfach nur stolz sein.“ sagte Manager Kay – Sven Hähner.

Ihre Kommentar