Sportive LE Background

Das Kreuz mit dem Rücken

Eine aktuelle Studie einer großen deutschen Krankenkasse bestätigt, dass Arbeitsausfälle durch Rückenleiden die Wirtschaft alljährlich neun Milliarden Euro kosten.

Die MEDICA-Klinik sorgt mit einem komplexen Konzept vor

Eine aktuelle Studie einer großen deutschen Krankenkasse bestätigt, dass Arbeitsausfälle durch Rückenleiden die Wirtschaft alljährlich neun Milliarden Euro kosten. Hauptproblem sind die chronifizierten Langzeitbeschwerden. Damit Betroffenen das Kreuz mit dem Rücken erspart bleibt, hat sich die MEDICA-Klinik Leipzig neben speziellen Reha-Angeboten für Wirbelsäulenerkrankungen insbesondere das Thema Prävention auf die Fahne geschrieben.

Als heute häufigste Ursachen für den akuten „Hexenschuss“ aber auch für den chronischen Rückenschmerz werden in erster Hinsicht Bewegungsarmut, Fehlfunktionen des Bewegungssystems und Fehlbelastungen für Körper und Seele gesehen.

Die biologischen Verschleißprozesse, z.B. auch der Bandscheiben, spielen häufig eine untergeordnete Rolle. Vielfach trifft eine Arbeitsbelastung auf einen der Anforderungssituation nicht gut gewachsenen Arbeitenden, der für den wichtigen Eigenbeitrag zur Veränderung sensibilisiert werden muss.

Neben Leistungs- und Gesundheitsdefiziten, fehlender Arbeitszufriedenheit, Organisationsmängeln spielen aber auch Überlastungssituationen durch ergonomische Mängel am Arbeitsplatz eine Rolle. Aus diesem Grunde hat die MEDICA-Klinik arbeitsbezogene Konzepte entwickelt. Dabei werden zielgerichtete Beratungen durchgeführt, Lösungsvorschläge entwickelt und diese im sog. Arbeitstraining erprobt. Hierfür sind regionale Kooperationspartner, wie die Firma Janik, in welcher Ergonomie und Gesundheit im Beruf eine große Rolle spielen, sehr wichtig. Wer sich bei der Gestaltung seines Büros oder Arbeitsplatzes professionelle Unterstützung holen möchte, dem steht mit dem Ergonomie-Kompetenz-Zentrum Leipzig ein zuverlässiger Partner zur Seite.

Die Vorbeugung (Prävention) ist aber ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg, wenn es um langfristige Vermeidung oder Reduktion von Rückenbeschwerden geht. Von Bewegungsangeboten mit Muskelaufbautraining, Wirbelsäulengymnastik, Nordic Walking, über spezielle individuelle Möglichkeiten wie Pilates oder Qi Gong bis hin zu Stressbewältigung/ Entspannungstraining und Ernährungskursen reicht das vielseitige Programm der Gesundheitskurse.

Weiter bestehen auch Programme für bestimmte Zielgruppen. Das Angebot „Osteo-Fit“ vermittelt, um einer späteren Osteoporose vorzubeugen, den Zusammenhang zwischen kräftigen Muskeln und starken Knochen. Die Teilnehmer erlernen wichtige Übungen, die ihren Bewegungs- und Stützapparat kräftigen und so die Nährstoffversorgung der Knochen verbessern. Sie erhalten Tipps zu einer calcium- und vitaminreichen Ernährung.

Daneben haben verschiedene gesetzliche Krankenkassen für Ihre Versicherten wissenschaftlich basierte, spezifische Rücken-Programme erarbeitet. Basierend auf standardisierten Testergebnissen bietet ein spezifischer Rückenpräventionskurs neben der Vermittlung von theoretischen Kenntnissen einen auf jeden Teilnehmer individuell abgestimmten Mix aus dynamischem Krafttraining, Funktionstraining, Verbesserung der Dehnfähigkeit und Entlastungsübungen.

Die Kosten für den Großteil der Präventionskurse der MEDICA-Klinik werden bis zu 80 Prozent von den Krankenkassen übernommen. Wem diese Angebote nicht ausreichend erscheinen oder wer ein individualisiertes Vorgehen im Rahmen eines der o.g. Programme oder eines Personal Coaching für sich wünscht, kann im Rahmen von Selbstzahlerangeboten der MEDICA-Klinik ebenfalls zum persönlichen Ziel gelangen.
MEDICA-Hotline: 0341 2580-600

Ihre Kommentar