Sportive LE Background

„Das war eine konzentrierte Leistung“

Dem starken Auftritt in der Champions League in Kroatien folgte am gestrigen Mittwoch eine sehr souveräne Leistung im DHB-Pokal in Rostock. Mit 39:18 (16:9) gab sich der Deutsche Meister an der Küste keine Blöße.

Trainer Heine Jensen war entsprechend zufrieden nach dem Spiel: „Das war eine konzentrierte Leistung von der ersten bis zur letzten Minute. Damit sind wir sehr zufrieden. So ein Spiel kann auch ganz anders ablaufen, wenn man nicht den notwendigen Respekt einbringt. Aber unsere Spielerinnen haben das sehr gut gelöst, alle sind gesund geblieben und wir konnten angeschlagene Spielerinnen wie Mette und Anne schonen. Wir wussten auch schon im Vorfeld des Spiels gestern, gegen wen es ein der nächsten Runde geht und da waren die Mädels nochmal mehr motiviert, denn die Chance auf Revanche gegen Göppingen für letzte Saison wollte sich niemand entgehen lassen. Aber nun konzentrieren wir uns voll auf unser Endspiel am Sonntag gegen Trondheim. Diese einmalige Chance unter die besten acht Teams der Welt zu kommen, wollen wir jetzt nutzen, das steht fest.“

In jedem Fall auch für Karolina Kudùacz, die sich selbst am Sonntag beschenken könnte, denn sie wird am 17.01. 25 Jahre: „Das wäre das tollste Geschenk, was ich mir vorstellen kann. Wir werden in jedem Fall bis zum umfallen kämpfen für unser großes Ziel und zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind.“

Ihre Kommentar