Sportive LE Background

Der FFV Leipzig II ist Hallenlandesmeister 2014

Unter den Augen von SFV Präsidenten Klaus Reichenbach sicherte sich die 2. Frauenmannschaft des FFV Leipzig den Titel Hallenlandesmeister 2014 und somit den ersten  Titel überhaupt für den FFV Leipzig, in der noch jungen Vereinsgeschichte. In der Vorrunde startet der Favorit erwartungsgemäß mit zwei Siegen: gegen den SV Herold erreichte man ein 2:0 und gegen die zweite Mannschaft des 1.FFC Dresden ein 5:1. Gegen Gastgeber DFC Westsachsen Zwickau tat man sich richtig schwer und erreichte nur ein 2:2. Aber auch gegen den gut aufspielenden Bezirksligisten FSV Lok Dresden reichte es nur zu einem Unentschieden (1:1), so dass man als Gruppenzweiter ins Halbfinale einzog.

Im Halbfinale erwartete man den Turnierfavoriten FC Erzgebirge Aue. Unter den Zuschauern und Mannschaften wurde eigentlich nur die Höhe des Auer Siegs diskutiert, da die Leipzigerinnen bis dahin unter Ihren Möglichkeiten spielten. Doch das Team um Trainer Frank Tresp kam wie ausgewechselt aus der Kabine und lag schnell mit 3:0 vorn. Aue erwachte zu spät, so dass sie nur noch auf 3:2 heran kamen. Im Finale warte nun der Titelverteidiger SV Eintracht Leipzig Süd: die Mannschaft, welche eine starke Vorrunde spielte und verdient im Finale stand. Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie keine Fehler machen wollten. Das Spiel wurde taktisch so ausgelegt, dass der kleinste Fehler von der anderen Mannschaft bestraft wird. So nutzte auch der FFV Leipzig die erste und einzige Unachtsamkeit im Eintracht Spiel zum 1:0 durch Nancy Oehler. Von da an erhöhte die Eintracht den Druck und brachte für Torhüterin Tina Jans noch eine Feldspielerin. Doch der FFV Leipzig stand gut und verteidigte sicher und als alle Eintracht Spielerinnen aufgerückt waren eroberte Michelle Förster den Ball und traf von der Mittellinie mit dem Schlusspfiff zum 2:0. Ins Allstar Team wurde Nancy Oehler vom FFV Leipzig gewählt. Den 3. Platz belegte der FSV Lok Dresden.

Für den FFV Leipzig am Ball:  Sandra Schumann – Sabine Dettmer, Nancy Oehler, Michelle Förster, Katharina Freitag, Lysann Schneider, Karoline Aulrich, Yvonne Rademacher, Safi Nyembo, Laura Hennig

Ihre Kommentar