Sportive LE Background

Deutsches Team für FIS Rollski-Weltcup am Markkleeberger See steht

Die Juniorinnen Luis Wolf und Julia Köckritz stehen an der Spitze des deutschen Aufgebots beim FIS Rollski-Weltcup am Markkleeberger See vom 17. bis 19. Juli. Luis Wolf gewann im vergangenen Jahr am Markkleeberger See den Weltcup-Sprint, die Junioren-Sprint-Weltmeisterin von 2007, Julia Köckritz, die Verfolgung. Beide wollen an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen. Auch die Junioren um Sten Kaiser und Torben Claudi hoffen beim einzigen Rollski-Weltcup in diesem Jahr in Deutschland auf Podestplätze.

„Das deutsche Rollski-Nationalteam möchte natürlich am Markkleeberger See den Heimvorteil nutzen. Deshalb hat der Deutsche Skiverband Anfang Mai hier auch seine erste Trainingsmaßnahme durchgeführt. Wir wollen in dieser Saison den dritten Platz in der Nationenwertung verteidigen“, blickt der Teamchef des deutschen Nationalteams, Detlef Schmidt (SV Liebertwolkwitz) auf die anstehende Weltcup-Saison voraus: „Mit Torben Claudi haben wir einen Allrounder bei den Junioren, der immer für eine vordere Platzierung gut ist. Von Julia Köckritz erwarten wir in diesem Jahr einiges. Sie hat in der Qualifikation gute Ergebnisse gezeigt. Auch Luis Wolf war am letzten Wochenende in Seiffen richtig stark.“

Bei den Frauen ruhen die deutschen Hoffnungen vor allem auf Cindy Kießig. Bei den Männern werden dem Routinier Harald Treude die größten Chancen auf einen Top-10-Platz ein¬geräumt. Der Rollski-Weltcup ist vom 17. bis 19. Juli 2008 zum dritten Mal im Kanupark am Markkleeberger See zu Gast. Bei der zweiten von insgesamt vier Weltcup-Stationen der Saison 2009 werden mehr als 100 Starter aus etwa zehn Ländern erwartet. Der Auftakt der Weltcup-Saison findet vom 3. bis 5. Juli in Oroslavje (Kroatien) statt. Dabei wird die deutsche Mannschaft mit etwa 12 Sportlerinnen und Sportlern an den Start gehen. „Das große Ziel in diesem Jahr ist für alle Sportler die WM in Piglio im September. Da dort nur begrenzte Startplätze zur Verfügung stehen, werden die Weltcups in Kroatien, Markkleeberg und Norwegen als Qualifikation herangezogen“, so Detlef Schmidt weiter.

Das vorläufige deutsche Team beim Rollski-Weltcup am Markkleeberger See:

Männer: Harald Treude (SV Lützel), Martin Gillessen (TUWI Adenau), Jurij Propp (Tus Erndte-brück), Mike  Richter (SG Klotzsche), Rico Schaller (VSC Klingenthal), Markus Erler (SSV 1863 Sayda), Michael Henning (SC Lanzenhain), Jens Holzbrecher (SG Klotzsche), Hermann Schindler (WSV Oberhof 05).

Junioren: Torben Claudi, Jan Claudi (beide LBC Banfetal), Sten Kaiser, Kenny Assan (beide SG Klotzsche), Kevin Zemmrich (SSV Sayda), Christian Schmidt (SV Liebertwolkwitz), Florian Hävemeyer (Ski Club Stadthagen), Kevin Stephani (Sportwelt Seiffen).

Frauen: Cindy Kießing (SV Trebsen).

Juniorinnen: Julia Köckritz (SSV Altenberg), Luis Wolf (TUS Zwönitz), Theresa Monreal (TuWi Adenau), Cynthia Wiegand (Bockauer Skiverein), Tina Willert (SV Lützel).

Ihre Kommentar