Sportive LE Background

Dezimierte Eagles in Bayern chancenlos

Dezimierte Eagles in Bayern chancenlos

BBVL verliert ohne die verletzten Flasarova und Homolova in Wasserburg 53:87 Nicht den Hauch einer Chance hatten die Bundesliga-Basketballerinnen des BBV Leipzig beim TSV Wasserburg: Die Eagles verloren ohne die verletzten Katarina Flasarova und Barbora Homolova am Sonntag in Bayern 53:87 (27:47). Während der Ausfall Homolovas durch eine Meniskus-Operation vergangene Woche bekannt war, kam die Verletzung von Flasarova (Achillessehnenreizung) überraschend. Die so dezimierten Adler konnten den Gastgeberinnen nur anfangs Paroli bieten und liefen ab der dritten Minute einem wachsenden Rückstand hinterher. Durch die deutliche Niederlage rutscht der BBVL in der Tabelle auf Rang elf ab.

„Unter den Umständen, dass wir ohne unsere Back-up-Centerin und eine wichtige Scorerin gespielt haben, war sicherlich kein Wunder zu erwarten“, sagte Eagles-Coach Ritz Ingram. Dennoch sei die Niederlage deutlicher ausgefallen, als sie es hätte müssen. „Wir haben viel zu viele einfache Fehler gemacht. 18 oder 19 Punkte Abstand wären okay gewesen, 34 sind es nicht. Immerhin haben die meisten unserer Bankspielerinnen einen guten Job gemacht. Auch wenn sie Katarina und Barbora nicht ersetzen konnten.“

Einzig am Anfang der Partie präsentierte sich der BBVL gleichwertig (5:5, 3.). Bis zur Halbzeit zog Wasserburg dann auf 47:27 davon – auch dank elf Punkten der Ex-Leipzigerin Rebecca Thoresen, die in ihrem ersten Spiel seit Monaten letztlich auf 14 Zähler kam. Nach dem Seitenwechsel mussten die Eagles weiter Punkte schlucken (29:57, 24.) – vor allem von Wasserburgs bester Spielerin Ashley Hayes (19 Punkte). Doch Mitte des dritten Viertels fingen sich die Gäste wieder etwas und konnten auf 44:62 (30.) verkürzen. „Anstatt da weiter zu machen, haben wir Bälle leichtfertig verschenkt, so dass es am Ende doch noch sehr deutlich wurde“, meinte Ingram.

BBVL: Tajkov 12, Diaz 7, Höfer 7, Ta. Maciej 7, Grevenstette 5, Ti. Maciej 5, Rösner 5, Van Doorn 3, Opel 2.

Ihre Kommentar