Sportive LE Background

DHfK-Kapitän Thomas Oehlrich feiert 30. Geburtstag und Testspielsieg gegen Bad Blankenburg

„Bin jetzt ein alter Sack“

Am Dienstagabend ging‘s rund bei den DHfK-Handballern. Erst wurde ein 28:18-Testspielsieg gegen Bad Blankenburg (Halbzeit 16:11, bester Leipziger Werfer Lucas Krzikalla mit 6 Treffern), anschließend der 30. Geburtstag von Kapitän Thomas Oehlrich gefeiert. „Jetzt gehöre ich zu den alten Säcken, aber Erfahrung kann ja in unserer jungen Mannschaft nicht schaden.“ Darauf setzte auch sein Trainer Christian Prokop, als dieser ihn erneut zum Kapitän ernannte. „Oehle“ stolz: „Ein Zeichen des Vertrauens, das freut mich. Meine Arbeit als Kapitän in der letzten Saison waroffenbar nicht schlecht.“
Auch erfreulich für den Kreisspieler: Gegen Drittligist Bad Blankenburg konnte er nach Problemen mit dem Sprunggelenk für zwei Mal 15 Minuten in der Abwehr spielen. „Ich bin noch nicht hundertprozentig fit, es ist also Luft nach oben. Aber ich beiße mich durch, wie immer.“

Seine Mannschaft sieht „Oehle“ auf einem guten Weg bis zum ersten Pflichtspiel im DHB-Pokal gegenBittenfeld (20. August, 19.30 Uhr, Ernst-Grube-Halle): „Wir haben eine starke Abwehr, die Grundlage für eine erfolgreiche Saison, und sind auf allen Positionen mindestens doppelt mit guten Leuten besetzt, können also viel wechseln. Außerdem zeichnet uns die Geschlossenheit aus, alle Neuen sind integriert. Auch die aufgerückten Talente machen ihre Sache bestens. Das gefällt mir. Natürlich passieren ihnen typische Fehler, aber das war bei mir nicht anders, als ich so jung war.“

Ihre Kommentar