Sportive LE Background

FC International Leipzig empfängt den FC Eilenburg im Spitzenspiel

Der Kampf um den Meistertitel in der Landesliga Sachsen ist derzeit an Spannung kaum zu überbieten. Am Samstag (30. Mai, 15 Uhr) hat der Tabellenzweite FC International Leipzig den Tabellenvierten FC Eilenburg zu Gast. Gespielt wird im Sportpark Tresenwald in Machern. Nötig geworden war der Wechsel nach Machern, weil die aktuelle Spielstätte, der Sportplatz in Radefeld, derzeit von der Stadt Schkeuditz umfassend saniert wird und damit auf dem Gelände kein Fußballspiel möglich ist.

 

Der FC International Leipzig, der mit 57 Toren den stärksten Angriff der Liga stellt, steht derzeit punktgleich mit Spitzenreiter BSG Chemie Leipzig an der Tabellenspitze. Die Eilenburger haben in den bisherigen 26 Saisonspielen nur 22 Gegentreffer kassiert und stellen damit die zweitbeste Defensive der Liga. In den letzten drei Partien hat das Team von Trainer Tomislav Piplica allerdings nur zwei Zähler eingefahren.

 

FC-Inter-Trainer Heiner Backhaus und seine Schützlinge sind heiß auf das Spitzenspiel gegen Eilenburg. „Wir haben das Hinspiel mit 0:2 verloren, das haben wir natürlich nicht vergessen. Da haben wir einiges wieder gut zu machen“, blickt der Coach voraus: „Ich gehe davon aus, dass Eilenburg auch diesmal wieder diszipliniert spielt und auf Konter lauert. Darauf sind wir eingestellt. Es wird mit Sicherheit ein spannendes Duell, in dem wir von der ersten bis zur letzten Sekunde alles geben werden.“ Bis auf Verteidiger Sascha Rode, der wegen einer Roten Karte aus dem jüngsten Spiel in Grimma zuschauen muss, stehen Heiner Backhaus alle Spieler zur Verfügung.

Ihre Kommentar