Sportive LE Background

Gemeinsame Erklärung des 1. FC Lokomotive Leipzig und der BSG Chemie Leipzig

Liebe Leipziger Fußballfans,

am morgigen Mittwoch (14. Mai 2014, 17:45 Uhr) freuen wir uns auf das ewig junge Leipziger Derby. Der 1. FC Lokomotive Leipzig spielt gegen die BSG Chemie Leipzig – kein anderes Nachbarschaftstreffen im deutschen Fußball birgt, unabhängig von Tradition und Tabellenplätzen, so viel Stoff für große und kleine Geschichten wie dieses. Beiden Vereinen sowie dem Fanprojekt Leipzig ist es vor dem Aufeinandertreffen ein Anliegen, noch einmal gemeinsam an die Spielregeln zu erinnern, die im Sinne beider Vereine einzuhalten sind. Wir fordern daher alle Lok- und Chemie-Fans auf:

– Unterlasst jegliche diskriminierenden und rassistischen Äußerungen!
– Toleriert kein Fehlverhalten!
– Übt keine Gewalt aus und droht diese auch nicht an!
– Stehlt und präsentiert keine gegnerischen Fan-Utensilien!
– Lasst Pyrotechnik und Feuerwerkskörper zu Hause!
– Vertraut der Kooperation zwischen den Vereinen und allen Beteiligten!

Lasst uns – getrennt in den Farben, vereint in der Sache – zeigen, dass der Ruf unserer Vereine und deren Fans viel besser ist als dies bisweilen kolportiert und von vielen gedacht wird und dass ein leidenschaftliches aber friedliches Traditionsduell möglich ist. Als Vorstände der beiden Leipziger Traditionsvereine stehen wir in diesem Zusammenhang für eine gesunde sportliche Konkurrenz. Das bedeutet sportliche Rivalität, aber eben auch gegenseitige Achtung, gegenseitiger Respekt und gegenseitige Fairness – sowohl auf dem Spielfeld als auch auf den Rängen.

Die Präsidien des 1. FC Lokomotive Leipzig e.V. und der BSG Chemie Leipzig e.V.

Ihre Kommentar