Sportive LE Background

Glückwunsch den DHfK-Handballern: Es ist ein Leopard!

Premiere bei den DHfK-Handballern: Im Rahmen des Pressefrühstücks in den Räumlichkeiten des Haus Leben e. V. wurde heute das künftige Maskottchen des Leipziger Zweitligisten präsentiert – ein Leopard! Der Leopard steht für Dynamik, Schnelligkeit, Bissigkeit, Kraft, Geschicklichkeit und Cleverness – Eigenschaften, die auch gute Handballer auszeichnen. Die Wahl auf dieses Tier fiel nach einem Ideenwettbewerb unter den Fans des SC DHfK Leipzig. Bei der Gestaltung und Umsetzung halfen Daniel Raßbach vom Maskottchenland und DHfK-Silbersponsor Züblin. Auch der Name wird über einen Wettbewerb gesucht. Unter dem Motto „Gib mir einen Namen“ können Fans seit heute ihre Vorschläge auf der Facebook-Seite www.facebook.com/dhfkhandball einreichen. Zu gewinnen gibt es zwei Plätze auf der Massivum Fancouch beim Heimspiel gegen am Sonntag gegen Bad Schwartau (17 Uhr, ARENA Leipzig). Die Gewinner werden damit ganz nah dran an sein Männer-Handball für Leipzig und am neuen DHfK-Maskottchen, das natürlich ab sofort bei den Heimspielen die Bundesliga-Mannschaft verstärken wird. Eine Jury aus Rainer Schmidt (Züblin, Bereichsleiter Sachsen), DHfK-Torhüter Felix Storbeck und Tom Riebner (Fanclub Feuerball L.E.), der das Maskottchen mit Leben füllen wird, werden den besten Vorschlag auswählen. Rainer Schmidt: „Wir sind in einer schwierigen Phase, als es gegen den Abstieg ging, zu den DHfK-Handballern gekommen, haben inzwischen einiges erlebt – das hat uns zusammengeschweißt. Die sportlichen Dinge jetzt auf den Weg gebracht und wir haben überlegt, was wir noch tun können, um das Projekt voranzubringen. Da kam Idee mit dem Maskottchen. Es soll in schwierigen Phasen für zusätzlichen Rückenwind sorgen und eine Initialzündung sein, mittelfristig in die erste Bundesliga zu kommen. Dort hat jede Mannschaft ein Maskottchen.“ Karsten Günther, Gesch.ftsführer SC DHfK Handball: „Das Spitzenspiel am Sonntag gegen Bad Schwartau ist eine Riesenherausforderung für uns. Deshalb freue ich mich über die zusätzliche Verstärkung. Wir haben uns für den Leopard entschieden, weil die Raubkatze Eigenschaften hat, die sich mit Männerhandball und unseren Eigenschaften verbinden lassen. Ich möchte mich ganz herzlich bedanken bei Daniel Raßbach und der Firma Maskottchenland, die fürs Design verantwortlich zeichnen und bei unserem Sponsor Züblin, der das Maskottchen möglich gemacht hat!“

Ihre Kommentar