Sportive LE Background

Glückwunsch: HC-Leipzig ist neuer Pokalsieger

Fast 10.000 Zuschauer in der ARENA – stimmungsvolle, umkämpfte und hochklassige Partien sowie ein großartiges Rahmenprogramm auf- und abseits des Handballparketts, das war das Final4 um den DHB-Pokal 2016 in Leipzig.

Der HCL krönte eine starke Turnierleistung und sicherte den Pokal. Bereits nach dem 30:23 Sensationssieg am Frreitag gegen den Thüringer HC im Halbfinale kannte der Jubel in der ARENA keine Grenzen. Mit der besten Saisonleistung revanchierte sich der HCL für die bittere Niederlage in der Bundesliga vor einer Woche.

Das Endspiel gegen Borussia Dortmund entwickelte sich zu einem wahren Pokalfight. Keiner der beiden Mannschaften gelang es sich im Laufe der Partie abzusetzen. Erst Mitte der zweiten Hälfte konnte sich der HCL ein Mehrtorepolster erspielen. Den Dortmunderinnen gelang es jedoch auch wieder sich bis auf zwei Tore heranzukämpfen. 45 Sekunden vor dem Schlusspfiff konnte Rechtsaußen Kaya Diehl mit einem Heber über Clara Woltering zum 29:26 für die Entscheidung sorgen. Im Anschluss brachen in der ARENA alle Dämme und der HCL stemmte zum sechsten Mal seit 2000 und zum achten Mal insgesamt den Pokal in die Höhe.

DHB-Präsident Andreas Michelmann war voll des Lobes für die zwei Tage des Final4 in Leipzig: „Das Fina4 war perfekt organisiert – besser konnte es nicht sein. Besonders beeindruckt hat mich die starke Zuschauerkulisse. Es herrschte eine großartige Atmosphäre, einfach ein perfekter Höhepunkt zum Saisonabschluß.“

Ihre Kommentar