Sportive LE Background

Golfen mit Sven Ottke, Nutella‐Cocktails, Kickboxen, Titelgirls: Das treiben die MFBCFloorballer in der Sommerpause?

Eigentlich sollten die Floorballer des Mitteldeutschen Floorballclubs e.V. jetzt alle Fünfe gerade sein lassen, dem sonnigen Wetter und dem kühlen Nass frönen sowie Floorballstock und Lochball pausierend in die Ecke stellen. Doch die weiblichen und männlichen MFBC‐Akteure treibt es dennoch auf Ergometer, Parkett oder gar auf den Rasen.

Sportliche Prominenz „in the Green

„Golf ist ein Alt‐Herren‐Sport, insofern man das überhaupt als Sportart bezeichnen kann.“, durfte sich Teammanager und Co‐Trainer Marcus Linke eine ganze Saison lang von den Deutschen Vizemeister‐Damen und Pokalsiegern des MFBC Wikinger Grimma sowie von Headcoach Ralf Kühne persönlich aufs Brot schmieren lassen. Rache ist grün, denn Linke lud das Team Ende Mai auf den Rasen des Golfclub Leipzig Schlosspark Machern e.V. Können bewies dabei das Team um die Wikinger‐Torfrauen Daniela Thomas und Maria Lipfert, während alle Damen mit Luftlöchern und demoliertem Rasen glänzten. Akustisch fielen die Floorballerinnen auch dem ehemaligen Boxprofi Sven Ottke auf, der trotz Unwissen über die skandinavische Trendsportart für einen Schnappschuss parat stand. Eines Besseren und mit Muskelkater belehrt, reiht sich der Golfsport nun zum beliebten Hobby bei den Damen ein. Danke Marcus!

After Work mit Schirmchen, Charme und Sonnenbrillen

Die Leipziger Cocktailbar „Madrigal“ lud zusammen mit Colibri‐Optic zur After‐Work‐ und Sommer‐Sonnenbrillen‐Party. Diesem Ruf folgte insbesondere die 1. Bundesliga‐Mannschaft der MFBC Löwen Leipzig und ließ sich Geschmackskreationen wie Nutella‐Cocktails schmecken und konnte nebenbei die neuesten Sonnenbrillen‐Kollektionen probieren. Durchblick und spritziger Gaumengenuss waren also garantiert!

Faustkeil. Dampfmaschine. Nanotechnologie. – Handwerkliche Titelgirls

Bereits zur EuroFloorballCup Qualifikation der Damen als auch zu den Finalspielen um die Deutsche Meisterschaft der Damen und Herren waren die Farben und flotten Sprüche der Imagekampagne des Deutschen Handwerks DAS HANDWERK. DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN. mehr als präsent in der Muldentalhalle Grimma und Sporthalle Brüderstraße Leipzig. Grund genug, dass insbesondere die weibliche Garde der MFBC Wikinger Grimma Platz in der Chronik der Handwerkskammer zu Leipzig fand – abgebildet unter Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok, Kammerpräsident Joachim Dirschka und dem Europabgeordneten Hermann Winkler – sowie als sportliches Beispiel im deutschlandweiten Kampagnenforum vorangehen. Den Pokalerfolg, der erstmalig für Damen in Floorball‐Deutschland ausgetragen wurde und den sich die Grimmaer Damen sicherten, würdigte die Handwerkskammer zu Leipzig auf der Titelseite ihrer aktuellen Regionalausgabe mit einem Schnappschuss der ehemaligen National‐ und Bundesligaspielerin Jennifer Thomas.

Stramme Waden gefragt – DAK‐Städtewettbewerb

Ordentlich in die Pedale treten, werden am 09.06.2011 Vertreter der Bundes‐ und Regionalligateams des MFBC beim DAK‐Städtewettkampf in der Leipziger Innenstadt (Grimmaische Straße, vorm Steinbruch). Je drei Minuten muss jeder Akteur auf dem Ergometer versuchen, so viele Kilometer wie möglich zu erstrampeln. Vorjahresplatz 9 wollen die Leipziger nicht auf sich sitzen lassen und dem Bautzener Titelverteidiger ordentlich Konkurrenz machen. Um 15 Uhr fällt im Eingangsbereich der Hansahaus‐Passage der Startschuss und eröffnet MFBCVertreterin Jennifer Thomas mit Harald Redepenning (Renndirektor der Neuseenclassics) und Manfred Geisler (Ex‐DDR‐Fußballnationalspieler) für 60 folgende Teilnehmer den Wettkampf. Um 17.00 Uhr sind dann die übrigen Floorballer am Start, die Zielgerade einzuleiten.

Ring frei – Kampfrichtereinsatz bei Deutschen Kickbox‐Meisterschaften

Bereits zum dritten Mal richtet der Kick‐Box‐Verein Leipzig e. V. das wichtigste Turnier der deutschen Kickbox‐Szene aus. Insgesamt werden 600 Sportler und Sportlerinnen am 11. und 12. Juni 2011 in der Ernst‐Grube‐Halle Leipzig erwartet. Bereits während der Saison von den Kickboxern bei Spieltagen und Events unterstützt, leisten zahlreiche MFBC‐Akteure Unterstützung am Kampfgericht und kommen so in den vollen Genuss dieser
anspruchsvollen Sportart. An zwei Tagen werden die Teilnehmer in verschiedenen Gewichts‐, Größen‐ und Altersklassen in den Disziplinen Semi‐, Leicht‐ und Vollkontakt‐Kickboxen sowie in den Musikformen und zum ersten Mal in der Disziplin Lowkick um den Titel des Deutschen Meisters der WAKO‐Deutschland kämpfen. Zum Tagesticketpreis von 8,00 Euro (Erwachsene) und 5,00 Euro (Ermäßigte) sowie zum Preis von 12,00 Euro und 8,00 Euro für das gesamte Wochenende dürfen Zuschauer am Samstag von 9 bis 20 Uhr das Können der Junioren und Jugendlichen sowie der Teilnehmer in den Musikformen bestaunen, bevor sich am Sonntag von 10.00‐20.00 Uhr die Damen und Herren in den verschiedenen Kontaktformen gegenüber stehen. Für das leibliche Wohl und beste Unterhaltung wird gesorgt sein. Weitere Informationen unter: http://www.dm2011‐
kickboxen.de/.

Pfingsten erstrahlt in Nationalfarben

Getreu der aktuellen Präsenz und Vorbereitung der deutschen Fußball‐Nationalmannschaft der Damen erwartet auch die weibliche Nationalauswahl des deutschen Floorballs kein freies Pfingstwochenende. Zwar mussten Fanny Gatzke aus privaten und Sonja Dietel aus beruflichen Gründen ihren Dienst bei der Nationalmannschaft quittieren, stehen aber mit Torhüterin Claudia Mende und den Flügelspielerinnen Corinna Müller und Juliane Hoffmann drei MFBC‐Spielerinnen im Aufgebot. Von Freitag bis Montag trifft sich das Team zum Trainingslager in Berlin und feilt insbesondere an Technik, Athletik und Taktik. Im Dezember wartet dann die Weltmeisterschaft in der Schweiz (St. Gallen).

Full House – 300 Schüler und Schülerinnen zur Lipsiade erwartet

Alle Augen sind am Samstag, den 18.06.2011, von 09.00‐18.00 Uhr auf den Floorballnachwuchs Leipzigs und Umgebung gerichtet. In der Ernst‐Grube‐Halle treffen sich 300 Schüler und Schülerinnen zur LIPSIADE, dem größten Schulturnier der Stadt. Nicht nur spannende Partien warten in den Wettkampfklassen der Klassen 5 bis 12 auf alle Teilnehmer, sondern auch eine Tombola mit attraktiven Preisen, ein Floorball-Verkaufsstand sowie ein Ausbildungs‐ und Berufsinformationsstand des Handwerks. Um 13.00 Uhr werden die Stadtoberhäupter – Herr Oberbürgermeister Burkhard Jung und Sportbürgermeister Heiko Rosenthal sind angekündigt – sowie Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Leipzig, Reinhard Schröter, zum Rundgang und Penaltyschießen gegen die jüngsten Akteure erwartet.

WILD WILD WEST – Deutschlands größtes Mixedturnier

Erstrahlten im letzten Sommer die Chemnitzer Sporthallen noch im Waikiki‐Beach‐Outfit, ruft der Veranstalter nun alle Mixed‐Wütigen in den Wilden Westen zur 7. Auflage des Chemnitz Cups. Am Wochenende des 18./19. Juni 2011 treffen sich über 30 Teams zur spaßbetonten Spielvariante, die getreu dem Schulsport auf kleine Tore und je mit zwei Frauen und zwei Herren auf dem Kleinfeld gemischt ausgetragen wird. Zahlreiche MFBCler tummeln sich unter den erwarteten Cowboys und Indianern. Insbesondere für Fanny Gatzke, Sophie Kühne und Peter Dietel gilt es den Titel zu verteidigen.

Ihre Kommentar