Sportive LE Background

HC-Leipzig: Es ist vollbracht… Der Traum der 2. Liga hat sich erfüllt!

Keine 48 Stunden nach dem 31:19-Auswärtssieg im Derby gegen den HV Chemnitz kam die erlösende Nachricht durch die Spieltechnik des DHB und der HBF. Durch den Staffelsieg unsere Mädels und dem Verzicht des Nordmeisters Hannover-Badenstedt ist unserem HCL der Aufstieg in die 2. Frauenbundesliga sportlich nicht mehr zu nehmen. Nun gilt es, nur noch die Lizenz für die kommende Saison zu erhalten. Die entsprechenden Hausaufgaben wurden durch das Präsidium hierfür gemacht, sodass der Lizenzantrag fristgemäß bis zum 28.04. eingereicht wird.

 

Für unsere jungen Mädels wird aber bereits der vergangene Sonntag in Chemnitz in langer Erinnerung bleiben. Mit einem wahren Feuerwerk legte die Mannschaft um Trainerduo Jacob Dietrich und Max Berthold los wie die Feuerwehr und führte bereits nach fünf Minuten mit 0:5. Auch wenn die Gastgeberinnen des HVC in der Folgezeit auf 4:7 verkürzen konnten, kämpften unsere HCL-Mädels insbesondere in der Abwehr aufopferungsvoll um jeden Ball und konnten sich auf eine glänzend aufgelegte Ellen Janssen im Tor verlassen. Über die Stationen 4:8, 5:10 und 6:11  ging es mit einem 6:15 in die Halbzeitpause. Bereits zu diesem Zeitpunkt stand schon fest, dass man sich mit einem Sieg die vorzeitige Meisterschaft sichern würde. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die TS Herzogenaurach, die dem aktuellen Tabellenzweiten Kleenheim einen Punktgewinn abringen konnte  und somit unseren Mädels half, am Sonntag auf uneinholbare 7 Punkte Vorsprung in der Tabelle zu einteilen. Und unsere junge Mannschaft nutzen die Vorlage auch im zweiten Durchgang ohne Kompromisse. Angetrieben von den über 200 sensationellen und lautstarken Leipziger Fans konnte mit dem 6:16 gleich die erste 10-Tore-Führung erzielt und diese bis zum 13:23 verteidigt werden. Auch wenn den Chemnitzerinnen in der Folgezeit noch einmal zwei Treffer nacheinander (15:23) gelangen, die HCL-Abwehr stand an diesem Sonntag einfach zu sicher und auch im Angriff konnten weitere sehenswerte Tore erzielt werden. Als dann beim Stand von 19:31 die letzten Sekunden angebrochen waren, kannte die Freude bereits keine Grenzen mehr. Die Meister-Trikots waren übergestreift und als der Schlusspfiff ertönte, schallte es lautstark aus dem blau-gelben Jubelkreis: „Staffelsieger, Staffelsieger hey, Staffelsieger, Staffelsieger hey!“.

 

Trainer Jacob Dietrich war einfach nur stolz auf seine Mannschaft und überglücklich: „Wie wir das geschafft haben, ist einfach unglaublich! Wir haben bis hierher eine überragende Saison gespielt und werden diesen Staffelsieg jetzt nur noch genießen!“.

 

Und das wurde er. Nach einer lautstarken Heimfahrt, klang der Abend und überraschende Sonntag in Leipzig aus und würde der Staffelsieg entsprechend gefeiert. Kaum auszudenken, wenn der Aufstieg bereits am Sonntag offiziell gewesen wäre…

 

Doch das wurde er, am Dienstag, den 09. April 2019.  Für unsere Mädels und alle Verantwortlichen ging damit der große Traum von Liga 2 in Erfüllung, an den wohl nur die kühnsten Optimisten zu Beginn der Saison geglaubt hätten. 36:2 Punkte am 19. Spieltag und der Aufstieg ist perfekt. Unglaublich und Freude pur! Ein herzlichen Dankeschön geht daher an dieser Stelle schon einmal an alle Fans und Unterstützer!

 

Doch die Saison ist ja noch nicht vorbei. Für unser HCL-Team stehen nun noch 2 Spiele aus, bevor am 01. Mai die große Meisterfeier samt Siegerehrung in unser Brüderhölle starten kann!

 

Bereits am kommenden Sonntag  um 16.00 Uhr empfängt unsere Meistermannschaft die zweite Vertretung des 1. FSV Mainz 05, bevor es nach Ostern zum Tabellenzweiten nach Kleenheim geht. Kommt also am Sonntag in die Brüderhölle und genießt das vorletzte Heimspiel in Liga 3 mit unserer Mannschaft!

 

https://youtu.be/s4qMlUKgYUA 🍻

Quelle: Handball-Club Leipzig e.V.