Sportive LE Background

HC-Leipzig in Göppingen siegreich

Der HC Leipzig hat am Samstag in Göppingen den elften Bundesliga-Sieg im 13. Saisonspiel eingefahren und den Platz an der Tabellenspitze behauptet. Beim Tabellenzwölften der Bundesliga gewann der deutsche Rekordmeister 29:20 (14:8). In der Partie gelang es den gastgebenden Frisch Auf Frauen nur in der Anfangsviertelstunde mitzuhalten. In den Folgeminuten zog der HCL mit einem 5:0-Lauf auf 10:5 davon. Den Vorsprung verwalteten die Leipzigerinnen souverän – auf weniger als fünf Tore Abstand kamen die Göppinger nicht mehr an den HCL heran.

HCL-Cheftrainer Norman Rentsch konnte bereits Mitte des ersten Spielabschnittes den in den letzten englischen Wochen oft geforderten Stammkräften eine Verschnaufpause geben. Ähnlich wie im Spiel gegen Celle am vergangenen Mittwoch bekamen mit Helena Hertlein, Kaya Diehl und Nele Reimer Akteurinnen Spielzeit, die in den vergangenen Wochen wenig Spielpraxis sammeln konnten. Auch Nele Kurzke, die die erkrankte Katja Kramarczyk im HCL-Tor ersetzte, konnte sich mit zahlreichen starken Paraden auszeichnen.

„Unsere Mannschaft hat das wirklich sehr gut gemacht in Göppingen, wo es immer sehr unbequem ist zu spielen. Nele im Tor, Helena und Kaya auf Aussen und Ann-Cathrin haben ihre Aufgaben alle super erfüllt, damit können wir zufrieden sein, denn wir konnten die Kräfte wieder sehr gut verteilen und setzen nun den Focus auf das Derby gegen den THC am Samstag in der ARENA.“ so Trainer Norman Rentsch nach der Partie.

 

Mit dem Sieg in Göppingen geht der HCL von der Spitzenposition aus in das Derby gegen den Thüringer HC am kommenden Samstag (30.01., 15.00 Uhr ARENA). Bis Mittwoch werden jedoch die fünf verbliebenen deutschen Nationalspielerinnen fehlen, die sich mit der deutschen Auswahl bei einem Kurzlehrgang in Kamen-Kaiserau befinden. Am heutigen Montag startete Cheftrainer Norman Rentsch mit den verbliebenen Spielerinnen in die Vorbereitung auf das Spitzenspiel.

 

Ihre Kommentar