Sportive LE Background

HCL am –Sonntag im Pokal gegen Magdeburg

Am Sonntag um 17 Uhr greift das Team des HCL erstmals in dieser Saison ins Pokalgeschehen ein. Gegner in dieser dritten Runde ist Zweitligist HSC 2000 Magdeburg und
gespielt wird in Barleben bei Magdeburg. Das der HCL in die nächste Runde einziehen will steht ohne Frage fest, aber im Pokal gelten ja immer wieder eigene Gesetze. Trainer Heine Jensen lässt aber keinen Zweifel daran, was das Ziel seiner Mannschaft ist: „Wir fahren nach Barleben, um dort mit einer konzentrierten Leistung zu gewinnen und somit einen Schritt näher zum Final Four in Göppingen zu kommen. Unterschätzen darf man ganz klar nie eine Mannschaft und wir haben vor jedem Gegner Respekt. Das gilt auch vor Magdeburg, denn mit ihrer jungen Mannschaft, deren Spielerinnen wirklich ordentlich ausgebildet sind, spielen sie einen sehr guten Ball.“

Mit Marlene Windisch (17) und Isa-Sophie Rösicke (16) werden wiederum zwei Spielerinnen aus dem Kader des Juniorteams in die Bundesligamannschaft aufrücken. „Mit dieser Nominierung wollen wir die sehr gute Entwicklung der beiden honorieren. Sie sind zwei Mal in der Woche im Bundesliga-Training dabei und da machen sie ihre Sache richtig gut“,“ sagte Trainer Heine Jensen nach der Berufung der beiden Nachwuchsspielerinnen.

Samstag-Abend bei der Sportgala in Dresden

Bevor am Sonntag wieder die Handballschuhe angezogen werden, wird eine 10-köpfige Delegation des Deutschen Meisters bei der Sportgala in Dresden sein, wo die Sächsischen Sportler des Jahres gekürt werden. Dabei werden die Spielerinnen um Kapitänin Katja Schülke erstmals in eleganten Kleidern vom HCL-Modepartner und Ausrüster „Breuninger“ auftreten.

Die nächsten Spiele des HCL

09.01. 17.00 Uhr Pokal HSC 2000 Magdeburg – HCL
12.01. 19.30 Uhr BL HCL – VfL Oldenburg
16.01. 16.00 Uhr BL Leverkusen – HCL
19.01. 20.00 Uhr BL HCL – Blomberg-Lippe
23.01. 15.00 Uhr BL HCL – Bietigheim
29.01. 15.00 Uhr BL Thüringer HC – HCL
02.02. 4.Runde Pokal bei Qualifikation
05.02. 15.00 Uhr CL HCL – Larvik HK/NOR

Änderung der Anwurfzeit beim Spiel gegen Blomberg

Das Bundesliga-Spiel gegen den letztjährigen Halbfinalgegner HSG Blomberg-Lippe wird auf Grund des WM-Spiels von Deutschland gegen Frankreich nicht um 19.30 Uhr, sondern erst um 20 Uhr angepfiffen. Auf allen Bildschirmen in der ARENA und im Bistro der ARENA wird ab 18 Uhr das Spiel der Deutschen Herren übertragen, so dass alle Handball-Interessierten beide Spiele erleben können.

Ihre Kommentar