Sportive LE Background

HCL bricht Freitag zum Europapokal nach Frankreich auf

Nach dem 23:21 Sieg am gestrigen Abend gegen FA Göppingen, beginnt das Team des HCL nun mit der intensiven Vorbereitung auf das erste Europapokalspiel am Sonntag um 17 Uhr gegen den französischen Pokalsieger Toulon St. Cyr Var HB in St. Raphael in der Nähe von Nizza. Trainer Stefan Madsen, der noch in der Nacht das Bundesligaspiel ausgewertet hat, zum Göppingen-Spiel und der bevorstehenden schweren Aufgabe auf internationalem Parkett: „Das Spiel gestern war sicher nicht gut, aber in unserer Situation müssen wir auch ein Spiel mal mit Kampf gewinnen. Das hat jede Mannschaft schon erlebt, da bilden wir keine Ausnahme. Wenn wir die Hälfte der klaren Chancen machen, dann gewinnen wir mit sechs Toren und niemand hat etwas auszusetzen. So ist das im Sport, aber die Hauptsache ist doch, dass wir gewonnen haben. Wir sind mit 11:3 Punkten in der Liga absolut im Plan und wollen nun auch die hohe Hürde Toulon versuchen zu nehmen. Die Französinnen sind uns körperlich deutlich überlegen und wir müssen in jedem Fall deutlich konsequenter bei der Chancenverwertung zu Werke gehen, als gestern Abend, egal wer dann nun am Sonntag auf dem Parkett steht. Wir müssen nun ganz eng zusammen stehen, um eine gute Ausgangsposition für das entscheidende Rückspiel nächste Woche schaffen zu können.“

Schlechte Nachrichten am Morgen

Schon bevor das morgendliche Lauf- und Krafttraining begann, gab es schlechte Nachrichten: Maura Visser und Luisa Schulze, die bereits vor dem Spiel am Abend über Magenprobleme klagten, wurden für Donnerstag aus dem Trainingsbetrieb genommen, um am Freitag Kraft für die Reise nach Frankreich zu haben. Bei ihnen wurde ein Magen-Darm-Infekt diagnostiziert. Caroline Müller, die sich im Technik-Training befand, knickte um und wird aller Voraussicht die Reise nach Frankreich nicht mit antreten können. Die Entscheidung dazu wird am Freitag früh getroffen und hängt vom Grad der Schwellung ab, die die Verletzung verursacht hat.

Anwurfzeit für Rückspiel am 13.11. verändert

In Absprache mit dem MDR wurde die Anwurfzeit für das entscheidende Rückspiel im Europapokal der Pokalsieger gegen Toulon von 15.00 Uhr auf jetzt 15.30 Uhr verlegt.

Ihre Kommentar