Sportive LE Background

HCL mit 36:18 Auftaktsieg bei den Nordic Open gegen Sola HK (NOR)

Am gestrigen Mittwoch machte sich der Tross des HCL von der Insel Bornholm aus auf den Weg nach Aalborg, wo das Team von Coach Stefan Madsen den zweiten Teil des einwöchigen Trainingslagers bestreiten wird. Mit der Fähre setzte man am Nachmittag zunächst ins schwedische Ystad über, von wo aus die Reise in drei Kleinbussen weiter nach Aalborg ging, wo man gegen 1 Uhr am Donnerstagmorgen ankam. Untergebracht sind die Leipzigerinnen im Sportzentrum des Vereins Aalborg DH, bei dem Stefan Madsen gearbeitet hat. Neben einem späten Frühstück hatte sich Cheftrainer Stefan Madsen neben zahlreichen Einzelgesprächen auch etwas Besonderes ausgedacht und so musste die Mannschaft, eingeteilt in mehrere Gruppen, in verschiedenen Spielen wie Billard, Kicker oder „Kubb“ gegeneinander antreten, was zur erheblichen Erheiterung aller Beteiligten führte.

Ab Nachmittag stand dann die Vorbereitung auf das Auftaktspiel der Leipzigerinnen bei den diesjährigen Nordic Open, auf dem Programm. Die Auftaktbegegnung am Abend gegen den norwegischen Erstligisten Sola HK konnte der deutsche Rekordmeister dabei deutlich mit 36:18 für sich entscheiden. Die Madsen-Sieben, welche ohne die beiden verletzten Saskia Lang und Karolina Kudlacz auskommen musste, erwischte einen Traumstart und führte nach 12 Minuten bereits mit 8:0. Trotz vieler Wechsel bestimmten die Leipzigerinnen bis zum Ende das Geschehen und gewannen so in dieser Höhe auch absolut verdient mit 18 Toren Differenz. Am morgigen Freitag bestreitet der HCL dann ab 18.30 Uhr seine zweite Partie gegen Vag Vipers (NOR), am Samstag und Sonntag stehen noch die Spiele gegen Aalborg DH (DK / 12.00 Uhr) und Silkeborg Voel (DK / 10 Uhr) an.

HC Leipzig im Spiel gegen Sola HK: Schülke, Plöger, Haugen 1, Visser 5, Ulbricht 3, Lyksborg 6, Augsborg 3, Müller 2, Hellriegel, Schulze 8, Rösler 3, Hubinger 1, Mazzucco 2, Windisch 2.

Ihre Kommentar