Sportive LE Background

Heiko Scholz verlässt den 1. FC Lok Leipzig

Vertragsauflösung zum Jahresende 

Eine Ära endet am 31. Dezember 2018 beim 1. FC Lok: Von Oktober 2013 bis zum 23. September 2018 stand unser Ex-Coach Heiko Scholz bei den Blau-Gelben an der Seitenlinie. Viele Fans kennen „Scholle“ auch noch aus seiner aktiven Probstheidaer Zeit zwischen 1986 und 1990. Heiko Scholz ist und bleibt eine FCL-Legende, daran gibt es selbstverständlich nichts zu rütteln. Das Tor zum Gelände des Bruno-Plache-Stadions steht immer für ihn offen! 

Der Vertrag mit dem 52-Jährigen Ex-Trainer wurde im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Über die Aufhebungsmodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. 

Heiko Scholz: „Es waren fünf schöne und erfolgreiche Jahre in denen wir viel erreicht haben. Ich bedanke mich bei allen, die mich und den 1. FC Lok unterstützt haben. Ich werde mich sportlich neu orientieren.“ 

Lok-Präsident Thomas Löwe: „Es waren fünf arbeitsreiche Jahre, in denen wir unseren Verein sportlich, infrastrukturell und wirtschaftlich völlig neu aufgestellt haben. Heiko Scholz hatte bei der Umsetzung dieser Vorhaben einen großen Anteil. Ich möchte mich für alles bedanken was Scholle für die Loksche geleistet hat und wünsche ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute.“ 

Aufsichtsratsvorsitzender Olaf Winkler: „Nach fünf Jahren endet eine spannende Zeit mit unserem Sympathieträger Heiko Scholz. Er hat unseren Ver-ein in den letzten Jahren wie kein Zweiter nach innen und außen repräsentiert. Vielen Dank, Scholle!“