Sportive LE Background

Hochgesteckte Ziele

Alles hat ein Ende. Auch die Sommerpause bei den
Bundesligadamen der BBV Leipzig Eagles. Am heutigen Donnerstag ist das Team von
Trainer René Zoller und Assistent Nandor Kovács offiziell in die Vorbereitung
der Saison 2007/08 gestartet. Im Anschluss an die erste Trainingseinheit kam es
für die neuformierte Eagles-Elite auch zu einem ersten Treffen mit den
Verantwortlichen des BBVL.

„Wir wollen sicher in die Playoffs kommen und dort besser
abschneiden als zuletzt“, ließ Zoller beim ersten Teammeeting keinen Zweifel an
den hochgesteckten Zielen für die kommende Spielzeit. „Das heißt im Idealfall
eine Runde weiterkommen oder wenigstens ein Spiel im Viertelfinale zu
gewinnen.“ In den vergangenen beiden Jahren waren die Adler dort nach jeweils
zwei Niederlagen am späteren Meister Wasserburg gescheitert. Im Hinblick auf
den DBBL-Pokal wird das Erreichen des Final-Four-Turniers angestrebt.

Um das zu realisieren, setzt der 29-Jährige Trainer auf
eine knallharte Vorbereitung, die mit einem großen Fitnesstest am 21. September
einen ersten Höhepunkt findet. „In den kommenden Wochen steht ganz klar die
Athletik im Vordergrund“, so Zoller. „Die Tests werden zeigen, wer im Sommer
gut gearbeitet hat und wer nicht.“ Daher seien einige Spielerinnen auch schon
nervös. Aufgrund der hohen Belastung in den ersten Wochen mit bis zu drei
Trainingseinheiten pro Tag, sind die ersten Testspiele (siehe Übersicht) fast
ausnahmslos gegen unterklassige Mannschaften geplant. Zoller: „Am Anfang sollen
alle Zeit haben, sich zu akklimatisieren.“ Einzige Ausnahme ist ein Match gegen
Chemnitz im Rahmen des Ballers Cup in Berlin am 16. September.

Wesentlich wichtiger ist dann das internationale Turnier
mit Topteams aus Polen und Russland vom 28. bis 30. September, das zugleich den
Abschluss des achttägigen Trainingslagers im polnischen Kobyla Gora bildet.
Unbestrittenes Highlight der Vorbereitung ist aber – wie schon im vergangenen
Jahr – der Get-Together-Cup am 06. und 07. Oktober. „Ein international so
hochkarätig besetztes Turnier gibt es in Deutschland kein zweites Mal“, freut
sich der Sportliche Leiter Peter Maciej. Für den von Eagles-Hauptsponsor
Bilfinger und Berger Entsorgung Ost GmbH und der Stadt Leipzig unterstützten
Get-Together-Cup ist es dem 52-Jährigen dieses Jahr gelungen, den tschechischen
Playoff-Teilnehmer Lok Karlovy Vary, den polnischen Erstligisten Muks Posznan
sowie den rumänischen Vizemeister und Eurocup-Teilnehmer BC Arad zu gewinnen.
Die Rumänen kommen dank der Vermittlung durch die Ex-BBVL-Trainerin Carmen
Nastor, die nächste Saison einen luxemburgischen Erstligisten coachen wird.

Im Gegensatz zum bereits fixen Vorbereitungsplan, ist die
Personalplanung bei den Eagles aber noch nicht ganz abgeschlossen. „Wir
brauchen auf jeden Fall noch eine Centerin“, lässt Maciej wissen. Mehr als,
dass man den Markt bereits sondiert habe, wollte er aber noch nicht verraten.

Ihre Kommentar