Sportive LE Background

Judo-Frauen des JC Leipzig werden Deutscher Mannschafts-Meister 2010

Die Freude war riesig! Die Judo-Frauen des JC Leipzig haben sich zum zweiten Mal nach 2004 den Deutschen Mannschaftsmeister-Titel gesichert. Erstmals in dieser Saison mit allen Stammkräften „an Bord“ zeigten die Leipzigerinnen beim Finale in Speyer was in ihnen steckt und setzten sich am Ende durch. Gleich zum Auftakt der Vorrunde feierte die JCL-Kämpferinnen ein starkes 7:0 gegen Brandenburg. Gegen Gastgeber Speyer machte das Team um Trainerin Gabi Hofmann mit einem knappen 4:3-Erfolg den Einzug in das Finale komplett. Besonders in diesem Kampf wurde die mannschaftliche Geschlossenheit und die hohe Kampfbereitschaft der Leipzigerinnen vom Stadtwerke Team sichtbar.

Gegen den Finalgegner Kim-Chi Wiesbaden ließen die JCL-Frauen im Kampf um den Meistertitel nichts mehr anbrennen. Schon mit dem fünften Kampf – Claudia Malzahn siegte gegen die starke Niederländerin Anicka van Emden – war der Titel sicher. Danach erhöhte Melanie Gerber sogar noch auf 5:1. Im letzten Kampf verlor die sehr engagiert kämpfende Susi Zimmermann unglücklich gegen die Wiesbadenerin Spiridoula Fourlatara. Doch auch das änderte nichts mehr am 5:2-Sieg. Was folgte, war ausgelassener Leipziger Judo-Jubel. Nach Silber 2008 und Bronze 2009 konnte nun schließlich der Meistertitel in die Messestadt geholt werden.

Auch die Leipziger Judo-Männer sind im Kampf um den Deutschen Mannschaftsmeister-Titel weiter im Geschäft. Nach dem klaren 8:3 im Viertelfinale gegen den JC 90 Frankfurt/Oder sind die JCL-Kämpfer bei der Finalrunde der besten Vier am 20. November in Abensberg dabei und haben bereits die Bronzemedaille sicher! Im Halbfinale bekommen es die Messestädter allerdings gleich mit dem Deutschen Abonnementmeister TSV Abensberg zu tun.

Andreas Wendt

Ihre Kommentar