Sportive LE Background

L.E. Volleys beim VCO Kempfenhausen erneut auswärts in der Pflicht

An diesem Sonntag, dem 13.02.2011 treten die L.E. Volleys in Bruckmühl bei Rosenheim gegen den VCO Kempfenhausen an. Die Tabellensituation mit den L.E. Volleys auf Platz 4 und den Gastgebern auf Platz 13 macht aus dem Spiel eine Pflichtaufgabe aber ganz sicher keinen Selbstläufer für die Leipziger.

Das Team des VCO Kempfenhausen vereint die bayerische Volleyballnachwuchs-elite und spielt in der 2. Bundesliga Süd außer der Konkurrenz. In dieser Saison gewann die Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von knapp 18 Jahren bisher drei Spiele. Im Hinspiel gegen die L.E. Volleys konnten die jungen Spieler ihre Klasse nicht zeigen, hatten einen schlechten Tag und unterlagen in der Leipziger Brüderhalle klar mit 0:3.

Die L.E. Volleys taten sich nach vier guten Spielen im Heimspiel der letzten Woche gegen den TV Rottenburg sehr schwer. Auch hier sprach die Tabelle deutlich für die Leipziger, die jedoch nicht zur Bestform fanden. Eine zu hohe Eigenfehlerquote, fehlende Dominanz und Konsequenz machte aus der Pflicht ein hartes Stück Arbeit. Erst im Tiebreak dominierten die L.E. Volleys das Spiel und konnten sich letztendlich mit 3:2 gegen die abstiegsgefährdeten Gäste durchsetzen. Durch den Sieg behaupteten sie ihren 4. Platz in der Tabelle und können nun nach vorne angreifen.

Zum Spiel gegen den VCO Kempfenhausen werden nur neun Leipziger Spieler anreisen. Neben Rudolf Klug wird diesmal auch Routinier Axel Roscher fehlen. Außerdem muss Angreifer Eder Pinheiro passen, der sich mit akuten Rückenproblemen herumschlägt. Möglich, dass Trainer Steffen Busse wieder improvisieren und Umstellungen vornehmen muss. Die Mannschaft weiß, dass trotzdem ein Sieg von ihr erwartet wird und teilt selbstverständlich diesen Anspruch. Damit steht die Ansage Busses für die anstehende Begegnung wie für die der letzten Woche:  „Wir dürfen das Spiel nicht zu leicht nehmen und riskieren, die Initiative zu verlieren“, warnt der Trainer mit Blick auf den Favoritenstatus seines Teams. Zuversichtlich stimmt die in dieser Saison bereits nachgewiesene Fähigkeit der L.E. Volleys, sich auf ungewöhnliche Situationen einzustellen und vor allem die kämpferische Leistung des Teams. Nicht zuletzt können sich die Leipziger wieder auf die Unterstützung eines guten Dutzends Fans verlassen, die sie nach Bayern begleiten werden.

Zu Hause kann man die L.E. Volleys wieder am 26.02.2011 um 19.00 Uhr in der Brüderhalle erleben. Dann geht es gegen den Tabellennachbarn und unmittelbaren Verfolger TuS Durmersheim.

Ihre Kommentar