Sportive LE Background

Lions gewinnen erstes Heimspiel gegen Berlin

Und noch ein Sieg! Lions gewinnen erstes Heimspiel gegen Berlin

Zweites Spiel ‐ zweiter Sieg. Trotz Dauerregen und kalten Temperaturen setzten die Lions ihren Saisonstart nach Maß fort und gewannen mit 28:13 gegen die Berlin Bears. Die Leipziger befinden sich nun auf dem ersten Tabellenplatz der Regionalliga Ost vor den Teams aus Cottbus und Potsdam.

Der erste Touchdown gelang im ersten Quarter durch einen Lauf von Robert Bölcskei (#5), der mit Josef Fuss erst vor Kurzem von Halle nach Leipzig wechselte. Die weiteren Punkte wurden durch Daniel Teubert (#28) im 2. Quarter und später im 3. Quarter durch Achim Kunz (#8) erzielt. Der letzte Touchdown gelang erneut durch Teubert, der somit für den Endstand von 28:13 sorgte. Besonders hervorzuheben ist in diesem Spiel die Arbeit der Defense, die, trotz kleinerer Schwächen, dem Berliner Angriff weitestgehend Stand hielt. Desweiteren gelang es Chris Herzberg (#38) wieder einmal einen gegnerischen Pass abzufangen (Interception) und somit dem Gegner die Chance auf den Anschluss, kurz vor Ende des Spiels, zu nehmen.

Auch die Cheerleader der Lions heizten, trotz des schlechten Wetters, den Zuschauer gewaltig ein. Sie boten, wie immer zum ersten Heimspiel, in der Halbzeitpause eine große Show mit mittlerweile 50 Mädchen dar und begeisterten so die ca. 450 Zuschauer, die ihr Team lautstark anfeuerten.

Wide Receiver Achim Kunz bewertet das Spiel positiv: „Das Zusammenspiel klappt immer besser, natürlich gibt es immer noch Kleinigkeiten die verbessert werden müssen, aber im Großen und Ganzen bin ich heute zufrieden“. Quarterback Ulf Krempf sieht das ähnlich: „Durch den Dauerregen hat unser Passspiel gelitten, aber wir konnten das durch unser Laufspiel wett machen.“

Ausruhen auf dem Sieg ist jedoch trotzdem nicht angesagt, da es gleich am nächsten Wochenende weiter nach Frankfurt geht. Vielleicht kann Leipzig ja einen weiteren Sieg holen.

Das gesamte Spiel wurde von Leipzig Fernsehen aufgenommen und wird am 19. Juni im neuen Sportkanal des Senders zu sehen sein.

Ihre Kommentar