Sportive LE Background

LVB-Handballer mit knapper 23:26-Auftakt-Niederlage

LVB-Handballer mit knapper 23:26-Auftakt-Niederlage in Konstanz

Die Handballer der SG LVB haben den Regionalliga-Auftakt bei der HSG Konstanz am Bodensee knapp mit 23:26 verloren. Knackpunkt des Spiels war eine Schwächephase vor dem Pausenpfiff, als die Hausherren von 10:13 auf 10:17 davonzogen. Beste Werfer auf Seiten der Gäste waren Daniel Kunz und Danny Trodler mit je 5 Toren.

Das Aluminium versagte dem Team von Trainer Jens Große ein ums andere Mal den Torerfolg, ebenso warteten die Schiedsrichter mit fragwürdigen Entscheidungen auf.

Die Unparteiischen verteilten auf Seiten der Gastgeber nur eine Zeitstrafe, während die Leipziger gleich sechs derer kassierten. Ebenso wurden zwei Toren abgepfiffen, darunter ein Kempa-Trick. „Doch das war nicht der ausschlaggebende Punkt“, so Co- Trainer Torsten Löther. Die Messestädter verwarfen vier Siebenmeter, laut Löther „eindeutig zu viel. Wir können auf Regionalliga-Niveau mithalten, haben die zweite Halbzeit sogar mit 13:9 gewonnen. Doch wir müssen cleverer agieren.“

Am nächsten Sonntag um 16 Uhr wollen die Handballer gegen die SG Haslach- Herrenberg-Kuppingen (kurz: H2Ku) die ersten Punkte einfahren – möglichst in einer vollen Brüderstraße. Dazu verteilen die Spieler am Dienstag im Rahmen einer großen Medienkampagne in der Leipziger Innenstadt Flyer und Plakate. Weitere Informationen dazu ab Montag auf www.handball.de.

SG LVB: Herrmann (TH), Claus (TH), Trodler 5, Kunz 5/1, Bödemann 3, Eulitz 3,
Kostulski 1, Ziemann 1, Lorenz-Tietz 3, Grießbach 1, Wagner 1, Steinbeck

Spielverlauf: 7:5, 13:10, 17:10 (Halbzeit), 16:12, 20:16, 23:20, 26:23 (Endstand)
Zeitstrafen: Konstanz 2min – SG LVB 14min
Martin Glass

Ihre Kommentar