Sportive LE Background

MFBC LÖWEN SIEGEN DEUTLICH IN DÖBELN

(ip) Am fast frühlingshaften letzten Samstag gewannen die MFBC Löwen Leipzig recht deutlich beim Tabellenletzten UHC Döbeln mit 11:5.

Schon kurz nach Spielbeginn zeigte der letztjährige Meister. Im welche Richtung es in diesem Spiel vor allem gehen sollte. Nach 20 Minuten stand es bereits 4:0. Döbeln konnte einzig mit Strafminuten und überhartem Körpereinsatz überzeugen.

Am Ende stand ein nie gefährdeter 11:5 Erfolg, der wenn man die letzten beiden Spiele der Vorrunde ebenso erfolgreich bestreitet, eine bessere Ausgangslage im Play-Off-Viertelfinale bedeutet. Im nächsten Spiel am übernächsten Wochenende wartet der Tabellenvorletzte aus Chemnitz.

MFBC Leipzig (Tore / Assists / Strafminuten) :

Atte Ronkanen (1/3/1×2´), Henrik Koivistoinen (4/1/0), Stanislav Kanta (0/1/0), [C] Mattias Persson, Ingmar Penzhorn, Jonas Alex, Danny Weißwange, Toni Smeilus, [T] Peter Fuhrmann, Max Patzold, Torsten Harnisch, [T] Patrick Schmidt, Christoph Weidemann (0/1/0), Toni Lehtinen (1/1/2×2´), Peter Dietel (2/0/0), Martin Stvan

 

Es berichtet Ingmar Penzhorn

Ihre Kommentar