Sportive LE Background

Okay aus Sangerhausen/Entscheidung über Aue-Spielverlegung steht noch aus

Auch dem nächsten Testspiel von Oberligist 1. FC Lok steht nichts mehr im Weg. Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen in Sangerhausen gab es aus Sachsen-Anhalt am Mittwochvormittag das Okay. Mitarbeiter und freiwillige Helfer haben das Spielfeld, die Wege und Zuschauerplätze von Schnee und Eis befreit. Die Partie zwischen dem anhaltinischen Verbandsligisten VfB Sangerhausen und der Mannschaft von Cheftrainer Uwe Trommer wird am Samstag, 23.01.2010, um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenfeld des Friesenstadions (Kyffhäuser Straße 14, 06526 Sangerhausen) angepfiffen. „Wie schon den Verantwortlichen und Helfern in Regis-Breitingen und Chemnitz gebührt auch denen in Sangerhausen unser großes Dankeschön für diesen Fleiß“, sagte Loks Teammanager Peter Milkau.

Derweil steht das Datum des offiziellen Punktspielstarts des 1. FC Lok in die Rückrunde der NOFV-Oberliga Süd noch nicht fest. Sicher ist, dass das Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue II im Bruno-Plache-Stadion am Wochenende des 13./14. Februars nicht stattfinden wird. Die Blau-Gelben haben dem NOFV aus diesem Grund den Samstag, 06.02.2010, um 14 Uhr als Terminvorschlag vorgetragen. Eine endgültige Neu-Terminierung des Verbandes ist höchstwahrscheinlich bis Ende dieser Woche zu erwarten. Sobald offizielle Klarheit herrscht, werden wir Sie davon in Kenntnis setzen.

Der weitere Testspiel-Plan des 1. FC Lok:

Mittwoch, 20.01.2010, 19 Uhr: Fortuna Chemnitz – 1. FC Lok LEIPZIG FERNSEHEN berichtet ab 19 Uhr live aus Chemnitz

Samstag, 23.01.2010, 14.30 Uhr: VfB Sangerhausen – 1. FC Lok

Samstag, 30.01.2010, 14 Uhr: 1. FC Lok – ZFC Meuselwitz

Samstag, 06.02.2010, 14 Uhr: 1. FC Lok – Hallescher FC II

Ihre Kommentar