Sportive LE Background

Olympia-Qualifikation Leipzig 2008: IOC-Vizepräsident Dr. Bach spricht sich gegen Olympia-Boykott aus

Zur aktuellen Diskussion über einen eventuellen Boykott der Olympischen Spiele 2008 in Peking nahm heute bei der Olympia-Qualifikation im Handball der Frauen in Leipzig Dr. Thomas Bach, Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Stellung.

Dr. Thomas Bach wies darauf hin, dass es eine klare DOSB-Entscheidung gegen einen Boykott gibt: „Diese Entscheidung des DOSB hat viele Unterstützer gefunden – vom Dalai Lama über die Bundesregierung und die Vereinten Nationen bis zu den EU-Außenministern.“

Ministerpräsident Prof. Dr. Georg Milbradt sagte: „Über ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen sollten die Sportler entscheiden. Die Politik sollte sich hier nicht einmischen.“

Der Intendant des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS, Prof. Dr. Udo Reiter, unterstützt diese Position und sieht derzeit keinen Sinn in einem Fernsehboykott: „Die ARD steht für die Freiheit der Berichterstattung und nicht für ihren Boykott.“

Informationen zur Olympia-Qualifikation Leipzig 2008 sind im Internet unter www.handball-leipzig.de zu finden.

Ihre Kommentar