Sportive LE Background

Qualifikationen im Kanu-Slalom: Olympia-Team für Rio steht fest

Heute wurden im Kanupark Markkleeberg die Olympia-Tickets im Kanu-Slalom vergeben. In insgesamt vier olympischen Disziplinen konnten sich die Slalom-Kanuten eine Teilnahme an den Spielen in Rio de Janeiro sichern. Bereits mit ihrem dritten Lauf der nationalen Qualifikationsrunde paddelten sich am Sonnabend die Augsburger Hannes Aigner im Kajak-Einer und Sideris Tasiadis im Canadier-Einer in das diesjährige Olympia-Team. Auf den Qualifikations-Plätzen im Kajak- Einer folgten Sebastian Schubert vom AKV Augsburg und Paul Böckelmann vom Leipziger- Kanu-Club (LKC). Im Canadier-Einer kam Franz Anton auf den 2. Platz und Jan Benzin auf den 3. Platz (beide LKC).

Ihre Olympia-Teilnahme im Canadier-Zweier machten Franz Anton und Jan Benzin mit ihrem heutigen Sieg im vierten Lauf fest. Sie verwiesen David Schröder und Nico Bette (LKC) sowie Kai Müller und Kevin Müller (BSV Halle) auf die Plätze der Qualifikationsserie. Bei den Damen löste im Kajak Einer Melanie Pfeifer (KSA Augsburg) das Ticket für die Olympischen Spiele. Jasmin Schornberg (KR Hamm) kam im Endergebnis der Qualifikationen auf den zweiten Platz. Lisa Fritsche (BSV Halle) landete auf Rang drei. Nach dem Wettkampf, bei dem auch die Nachwuchskanuten um die heiß begehrten Plätze in der Junioren-Nationalmannschaft wetteiferten, wurde im Kanupark das Olympia-Team der Slalom-Kanuten 2016 offiziell präsentiert. Der Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), Thomas Konietzko, überreichte den Qualifikations-Siegern symbolisch ihr Olympia- Ticket.

Die jeweils Erst-, Zweit- und Drittplatzierten der Qualifikation haben sich für die Teilnahme an den diesjährigen Europameisterschaften und Weltcup-Rennen qualifiziert. Die kompletten Ergebnislisten sind im Internet unter www.slalomevents.de zu finden.

 

Der Kanupark Markkleeberg …

… ist eine der modernsten Wildwasseranlagen der Welt und technisch vergleichbar mit den Olympiastrecken in Sydney, London und Rio de Janeiro. Er bietet ideale Voraussetzungen für nationale und internationale Wettkämpfe im Kanu-Slalom und ist zugleich ein touristisches Highlight im Leipziger Neuseenland. In diesem Jahr feiert der Kanupark seine 10. Saison. Rafting-Start ist am 1. Mai. Die diesjährige Saison geht bis zum 8. Oktober.

Bildquelle: www.unikumarketing.de

Ihre Kommentar