Sportive LE Background

RB Leipzig: „Wir wollen in Ingolstadt mit einem anderen Gesicht auftreten!“

RB Leipzig ist am Sonntag (Anstoß: 15.30 Uhr) beim Tabellenführer FC Ingolstadt gefordert und will das letzte Saison-Spiel auf fremdem Platz erfolgreich bestreiten.

Im Mediengespräch vor der Partie schätzten Trainer Achim Beierlorzer und Offensivspieler Emil Forsberg die sportliche Situation vor dem Aufeinandertreffen beim FCI ein und äußerten sich zur personellen Lage.
ACHIM BEIERLORZER:

„Ingolstadt ist eine taktisch hervorragend agierende Mannschaft, die zudem eine enorme individuelle Qualität in den eigenen Reihen hat. Der Gegner weiß, wie man Spiele gewinnt und steht aufgrund seiner konstant starken Leistungen zurecht kurz vor dem Aufstieg. Nichtsdestotrotz wollen wir am Sonntag ein gutes Spiel abliefern und werden Ingolstadt alles abverlangen.

Auch wenn wir das ganz große Ziel nicht mehr erreichen können, kann man im Profi-Fußball nie sagen, dass es um nichts mehr geht. Am Sonntag spielen wir vor ausverkauftem Haus, gegen eine absolute Top-Mannschaft und das Wochenende darauf wollen wir im eigenen Stadion unseren Fans ein Riesen-Dankeschön zurückgeben. Mehr Motivation braucht es für uns nicht!

Gegen Ingolstadt wird die Mannschaft auf dem Platz stehen, die sich in den Trainings-Einheiten am stärksten präsentiert. Wir wollen mit aufgeladenem Akku antreten und dafür muss jeder Einzelne seine individuelle Klasse ins Team einbringen.“

EMIL FORSBERG:

„Unser letzter Auftritt gegen Sandhausen war natürlich enttäuschend. Aber gerade deswegen wollen wir in Ingolstadt mit einem anderen Gesicht auftreten. Ich bin jetzt drei Monate hier, fühle mich sehr wohl und arbeite in jedem Training daran, mein Spiel zu verbessern.

Der große Unterschied zum Fußball in Schweden ist, dass in Deutschland die Qualität aller Teams enorm hoch ist. In der Zweiten Bundesliga kann jeder jeden schlagen. Der Schritt zu RB Leipzig ist daher eine absolute Steigerung für mich.

Wir sind eine sehr flexible Mannschaft. Mir als Allroundspieler kommt das natürlich sehr entgegen. Von daher ist es für mich nicht ausschlaggebend, auf welcher Seite ich spiele oder ob ich zentral hinter den Spitzen agiere. Ich will dort helfen, wo das Team mich braucht!“

RBL-Leistungsdaten Emil Forsberg 2014/15:

2. Bundesliga:
12 Spiele | 1.047 Minuten | 4 Vorlagen | 1 Gelb-Rote Karte

DFB-Pokal:
1 Spiel | 90 Minuten

PERSONELLES:

Lukas Klostermann spielte am Donnerstag für die U19 im Halbfinal-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen Hoffenheim. Ob er am Sonntag in Ingolstadt aufläuft oder die A-Junioren der Roten Bullen am Montag im Rückspiel erneut unterstützt, ist noch offen.

Yussuf Poulsen, Anthony Jung, Joshua Kimmich und Yordy Reyna stehen aktuell bei vier Gelben Karten und müssten bei der nächsten Verwarnung ein Spiel aussetzen.

Ausfälle:

Terrence Boyd (Aufbautraining)
Zsolt Kalmár (Lehrgang mit ungarischer U-Nationalmannschaft)
Fabio Coltorti (Achillessehnen-Probleme)

Einsatz fraglich:

Lukas Klostermann (möglicher Einsatz für die U19)

Gelbsperre droht:

Yussuf Poulsen
Anthony Jung
Joshua Kimmich
Yordy Reyna

33. Spieltag Zweite Bundesliga
FC Ingolstadt (1.) – RB Leipzig (6.)
Sonntag, 17. Mai, 15.30 Uhr
Audi Sportpark | Ingolstadt

AKTUELLE INFORMATION:

Neuzugang Davie Selke wird nach Rücksprache zwischen der sportlichen Leitung von RB Leipzig und den DFB-Verantwortlichen im Sommer weder für die U20- noch für die U21-Nationalmannschaft im Einsatz sein und stattdessen beim RB Leipzig-Trainingsstart Mitte Juni zur Verfügung stehen.

 

Quelle: RB Leipzig

Ihre Kommentar