Sportive LE Background

RB Leipzig wird Partner des Mitteldeutschen Olympiaballs!

Renommierte Benefizveranstaltung wird durch den Fußball-Bundesligisten unterstützt

RB Leipzig übernimmt die Gold-Partnerschaft für den 24. Mitteldeutschen Olympiaball. Diese Partnerschaft wurde am Samstag in der Red Bull Arena offiziell zwischen Oliver Mintzlaff (Geschäftsführer RB Leipzig) und Katharina Baum (Geschäftsführerin Olympia-Sport Leipzig GmbH) sowie im Beisein von Leipzigs Sport-Bürgermeister Heiko Rosenthal als Vertreter der Stadt und Philipp Wende (Doppelolympiasieger im Rudern) beschlossen.

Das Stadion wird am 07. Oktober auch Veranstaltungsort des wichtigsten Benefiz-Events für den olympischen Sport in der Region sein. RB Leipzig möchte mit dieser Partnerschaft für den olympischen Sport in Leipzig helfen, bereits jetzt die Weichen für erfolgreiche Spiele 2020 in Tokio zu stellen.

„Der Mitteldeutsche Olympiaball ist eine der wichtigsten Sportveranstaltungen in unserer Region“ so RB-Leizig Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. „Mit unserer Partnerschaft wollen wir dieses besondere Event unterstützen und damit den olympischen Sport in und um Leipzig stärken. Die Red Bull Arena passt als Ort perfekt, um den Olympiaball in angemessenem Rahmen zu feiern und so zu zeigen, was Leipzig ist: eine begeisterte und facettenreiche Sportstadt.“

Oberbürgermeister Jung  zeigt sivh sehr erfreut über das Engagement von RB Leipzig als künftiger Gold Partner des Mitteldeutschen Olympiaballs.
„Damit unterstreicht der Verein seine Verbundenheit mit der Sport-Stadt Leipzig. Mit der Neuausrichtung des 24. Mitteldeutschen Olympiaballs in der Red-Bull Arena setzen wir erste Weichen auf dem Weg nach Tokio 2020, stärken den Olympiaball als Benefizveranstaltung für den olympischen Sport in der Region und bieten den Gästen einen überaus spannenden Veranstaltungsort.“

Ihre Kommentar

*