Sportive LE Background

Regionalliga-Damen des BBVL am Sonntag gegen MTSV Schwabing

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge gehen die beiden Regionalliga-Mannschaften des Basketballvereins Leipzig am kommenden Sonntag wieder vor eigenem Publikum auf Korbjagd. Um 13.30 Uhr empfangen die Eagles-Damen den punktgleichen Tabellennachbar MTSV Schwabing in der Sporthalle Brüderstraße. Nachdem das Team von BBVL-Trainer Matthew Godfrey zuletzt in fremden Hallen Punkte ließ, will es gegen die Münchener zurück auf die Siegerstraße. „Die Schwabingerinnen haben schon einige knappe Partien gehabt und auch gezeigt, dass sie solche Spiele für sich entscheiden können“, so Godfrey. „Wir müssen, wie in jedem Spiel, unser Bestes geben, wenn wir gewinnen wollen. Im Training haben wir an einigen Verbesserungen gearbeitet und ich hoffe, dass ich am Sonntag auf alle Spielerinnen zurückgreifen kann.“

Im Anschluss an das Spiel der Damen treten die Basketballer des BBVL um 16.00 Uhr gegen den BBC Bayreuth II an. Mal wieder keine leichte Aufgabe für den Aufsteiger, sind doch die Punkteverhältnisse beider Teams genau umgekehrt. Während die Bayreuther mit sechs Siegen und einer Niederlage nur aufgrund einer schlechteren Korbdifferenz hinter der TG Würzburg auf Rang zwei stehen, befinden sich die Leipziger mit einem Sieg und sechs Niederlagen am unteren Tabellenende. „Wir wollen es dem Favoriten nicht einfach machen“, lautet die Kampfansage von Eagles-Coach Marcus Jandt. „Wir sind mit Akio Charles, Hanno Freimuth und Hendrik Wiese unter dem Korb stark besetzt. Das Training war gut und daher erwarte ich einiges.“ Ausfallen wird allerdings Benjamin Troppa, der Probleme mit der Achillessehne hat.

Ihre Kommentar