Sportive LE Background

Saisonauftakt am Markkleeberger See am 1. Mai

Skispringen, Robert-Förster-Nachwuchscup, dem Frühjahrsrennen und der WM-Qualifikation im Kanupark: Schon vor der offiziellen Eröffnung am 1. Mai haben bereits die ersten Veranstaltungen des Jahres tausende von Besuchern an den Markkleeberger See gelockt. Und auch in den kommenden Monaten stehen weitere zahlreiche hochkarätige Veranstaltungen auf dem Programm.

So findet bereits am Eröffnungs-Wochenende vom 30. April bis zum 2. Mai das 3. Neuseenland Ballon- und Drachenfest statt. Ein weiterer großer sportlicher Höhepunkt am Markkleeberger See ist der FIS Rollski-Weltcup vom 18. bis 20. Juni, der bereits zum vierten Mal stattfindet. Beendet wird die Saison 2010 mit dem Fischerfest an der Seepromenade mit dem enviaM-Städtewettbewerb am 18. und 19. September.

Am Markkleeberger See, der sich in den letzten Jahren zu einem Tourismusmagneten entwickelt hat, wurde in den vergangenen Wochen die Infrastruktur deutlich verbessert. So sind in dieser Saison die Service-Stationen am Auenhainer Strand voll nutzbar. Zudem soll bis Ende Mai an der Seepromenade auch eine Service-Station mit Toiletten fertiggestellt werden. Diese soll ganzjährig nutzbar sein. „Die Service-Stationen sind ein ganz wichtiger Schritt in der Entwicklung des Markkleeberger Sees. So kann auch in den kommenden Jahren die tolle Qualität des Wassers gesichert werden“, freut sich Claus Mann, Geschäftsführer der EGW Betreibergesellschaft. Neben den Servicestationen steht den Wassersportlern in dieser Saison südlich vom Kanupark eine Slippstelle zum „Wassern der Boote“ zur Verfügung. Die dafür notwendige Baumaßnahme läuft bereits.

Außerdem erweitertdas Freizeit- und Wassersportcenter“All-on-Sea” sein Wassersportangebot am Markkleeberger See. So finden die Gäste ab 2010 einen separaten Wassersportbereich in der Auenhainer Bucht. Hier kommen die Wind- und Kitesurfer ebenso auf ihre sportlichen Kosten wie die Segler. Mit Startpunkt Bootsanleger im Kanupark können an der kleinen Verleihstation auch Boote gemietet werden, um den See “auf eigene Faust” erkunden zu können. Wer den Markkleeberger See lieber ruhig und entspannt erkunden möchte, kann sich in der Saison 2010 wieder mit dem Solarshuttle “Solaria 1” über den See fahren lassen, die Natur genießen und dabei den spannenden Seegeschichten des Kapitäns lauschen. Auch in diesem Jahr verkehrt die “Solaria 1” wieder regelmäßig zwischen dem Kanupark und der Seepromenade.

Ihre Kommentar