Sportive LE Background

SC DHfK: Mit dem Charity-Ticket Bundesliga-Handball für jeden! 

 

In der ARENA Leipzig steigt am Sonntag das erste Topspiel der Saison. Zu Gast ist das Star-Team der SG Flensburg-Handewitt, die am vergangenen Spieltag mit dem 27:22-Sieg gegen den Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen ein echtes Ausrufezeichen im Meisterschaftsrennen setzen konnten. Zum Kracher-Spiel am Sonntag um 15 Uhr haben erstmals auch sozial benachteiligte Menschen die Möglichkeit, durch das neue Charity-Ticket Bundesliga-Handball live zu erleben.

„Mit dem Charity-Ticket bekommen sozial benachteiligte Menschen die Gelegenheit, bei uns ein tolles Handballspiel zu erleben“, erklärt Jenny Bayger, die das Ticketing der SC DHfK Handball Verwaltung GmbH verantwortet. Das Charity-Ticket versteht sich als Dauerkarte für den guten Zweck. Jeder hat die Möglichkeit, egal ob Hospiz, Altersheim, soziale Einrichtungen oder wohltätige Vereine, sich für die Dauerkarten auf der DHfK-Webseite zu bewerben. „Über ein Formular können sich Vereine oder Institutionen, die Bedürftige betreuen, bei uns anmelden. Wir nehmen Kontakt auf und regeln alles Weitere“, so Jenny Bayger. Hier können Sie sich ab sofort für die Charity-Tickets bewerben: http://www.scdhfk-handball.de/charity-ticket/

Die Idee von Ingo Jahnel, Geschäftsführer des DHfK-Silbersponsors LIMES Wohnbau GmbH, stieß im DHfK-Wirtschaftsrat und bei Geschäftsführer Karsten Günther sofort auf offene Ohren. „Gemeinsam mit all unseren Partnern wollen wir einen Ticketpool aufbauen, um benachteiligten Menschen unserer Gesellschaft den Besuch eines Bundesligaheimspieles zu ermöglichen. Erste Anmeldungen von karitativen Einrichtungen liegen schon vor und einige langjährige Sponsoren unserer Mannschaft haben sich bereits entschlossen, zusätzlich zu ihren eigentlichen Unterstützungsleistungen sich ebenfalls bei unserem Charity-Ticket zu engagieren“, so Initiator Ingo Jahnel.

Von den insgesamt 100 Plätzen im Block 1 der ARENA Leipzig, die für Charity-Tickets reserviert sind, wurden bereits über 20 Charity-Dauerkarten ausgestellt. Erste Unterstützer sind beispielweise die DHfK-Partner Alexander Malios Immobilien, Düvos Energie- und Haustechnik, Limes Wohnbau, NORAND Industrieservice, Planungsbüro Barz und die Tierarztpraxis Brandis.

„Unser Ziel ist es, die Armut bei Kindern und Jugendlichen in der Stadt Leipzig zu bekämpfen und zu lindern. Es wäre schön, wenn sich viele Unterstützer an der Charity-Aktion beteiligen, um armen Kindern und anderen Bedürftigen in der Stadt den Besuch eines Handballspiels in der 1. Bundesliga zu ermöglichen“, so Alexander Malios, Vorsitzender vom DHfK-Charity-Partner Leipziger Kinderstiftung.

Personen und Unternehmen, die sich durch die Aktion angesprochen fühlen, um Menschen in unserer Gesellschaft dabei zu helfen, beim SC DHfK Leipzig Spitzensport in der stärksten Liga der Welt live zu erleben, melden sich bitte unter j.bayger@scdhfk-handball.de

Ihre Kommentar