Sportive LE Background

Top-Talent Lukas Klostermann wechselt zu RB Leipzig!

Vierjahresvertrag bis Juni 2018 | 18-Jähriger kann als Innen- und Außenverteidiger spielen | Bereits 9 Zweitligaeinsätze und 6 U17-Länderspiele

Neuer Abwehrspieler für RB Leipzig! Lukas Klostermann wechselt mit sofortiger Wirkung vom VfL Bochum zu den Roten Bullen und erhält einen Vierjahresvertrag bis Juni 2018.

Der 18-Jährige gilt als Top-Talent und kann als Innenverteidiger sowie auf der rechten Außenverteidiger-Position spielen. Er ist extrem schnell und kopfballstark und bestritt – trotz seines jungen Alters – schon neun Zweitligaspiele für Bochum sowie sechs U17-Junioren-Länderspiele für Deutschland. In diesem Sommer bestand Lukas Klostermann erfolgreich sein Abitur.

SPORTDIREKTOR RALF RANGNICK:
„Wir haben Lukas schon über einen längeren Zeitraum intensiv beobachtet. Es freut uns, dass er sich für uns entschieden hat – obwohl er Angebote aus dem In- und Ausland hatte. Er passt mit seiner Schnelligkeit sehr gut zu unserem Spielstil und wir werden seinen Weg nun weiter fördern und ihn als Spieler weiterentwickeln.

Wie Jung-Profi Patrick Strauß wird auch Lukas neben dem regelmäßigen Training im Profi-Team zunächst auch Spielpraxis in der Bundesligamannschaft unserer A-Junioren sammeln.“

NEUZUGANG LUKAS KLOSTERMANN:
„Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei RB Leipzig und bin überzeugt davon, dass dieser Wechsel der richtige Schritt für meine Entwicklung ist. Der Verein hat große Ambitionen, zudem haben sich die Verantwortlichen sehr um mich bemüht. Ich habe die sportlichen Erfolge der letzten Jahre bereits verfolgt und ich bin glücklich, nun für die Roten Bullen spielen zu dürfen.“

KURZSTECKBRIEF:
Geburtsdatum: 03. Juni 1996 (18 Jahre)
Geburtsort: Herdecke
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 83 kg
Position: Abwehrspieler
Starker Fuß: rechts

BISHERIGE VEREINE:
Jugendvereine:
FSV Gevelsberg, SSV Hagen, VfL Bochum

03/2014 bis 08/2014:
VfL Bochum

seit 08/2014:
RB Leipzig

AUSZUG LEISTUNGSDATEN:
9 Zweitligaspiele
2 Regionalligaspiele
30 A-Junioren-Bundesligaspiele
20 B-Junioren-Bundesligaspiele
6 U17-Junioren-Länderspiele für Deutschland

Ihre Kommentar