Sportive LE Background

Ungarin unterschreibt beim BBVL

Rita Köllo kommt vom US-College / Caro Sterner geht nach Halle / 4. Get-Together-Cup mit österreichischem Meister

Langsam, aber sicher nimmt der Kader der Basketballerinnen des BBV Leipzig für die kommende Erstliga-Saison endgültig Gestalt an. Rita Köllo heißt der nächste Neuzugang der Eagles. Die 23-jährige Ungarin kommt vom College aus Oregon und unterschrieb beim BBVL einen Einjahresvertrag.

Die frühere ungarische Nationalspielerin ist mit ihren 1,83 m sowohl als Shooting Guard als auch auf dem Flügel einsetzbar. Verlassen wird Leipzig hingegen Caroline Sterner. Die 25-Jährige hat nicht den von ihr gewünschten Studienplatz bekommen und wechselt zum Ligakonkurrenten SV Halle Lions.

„Es ist schade, dass Caro geht, weil sie uns vergangene Saison mit ihrem Einsatz und ihrer Statistiksehr geholfen hat. Das war ein echter Lichtblick“, sagt BBVL-Coach Ritz Ingram. Er wünsche ihr für die Zukunft jedenfalls alles Gute. „Ich denke aber, dass wir Caro mit Rita mehr als gleichwertig ersetzen konnten. Denn Rita ist für ihre Position sehr groß, was uns im Angriff und vor allem in der Verteidigung neue Möglichkeiten eröffnet.“ Nun arbeite man noch daran, die eine oder andere Ergänzungsspielerin zu verpflichten, um das Team zu komplettieren.

Neben Köllo sind bereits die deutsche Centerin Mara Höfer, US-Regisseurin Carmen Guzman, die Litauerin Laima Rickeviciute, die von Zweitligist Quakenbrück gewechselte Christine Grevenstette und die aus den eigenen Reihen hinzugestoßene Tina Maciej neu im Bundesliga-Kader. Hinzu kommen die Kolumbianerin Elena Diaz und die Eigengewächse Tanja Maciej, Anna Opel, Katrin Rösner sowie Franka Ullrich, die alle weiterverpflichtet werden konnten.

In der Vorbereitung auf die neue Saison wird der BBVL am 12. und 13. September zum inzwischen vierten Mal den von Hauptsponsor Bilfinger-Berger Entsorgung Ost GmbH unterstützten Get-Together-Cup veranstalten. Dafür konnten die Eagles mit dem österreichischen Meister und EuroCup-Teilnehmer Flying Foxes Wien ein echtes Spitzenteam gewinnen. „Darüber freuen wir uns besonders“, so Leipzigs Sportlicher Leiter Peter Maciej, „weil Wien neue Freunde finden und Kontakte aufbauen möchte. Und genau darum geht es uns auch.“ Neben den fliegenden Füchsen sind außerdem der polnische Erstligist Sleza Siechnice und die TuS Jena Burgaupark Ladybaskets (2.DBBL) mit von der Partie.

Ihre Kommentar