Sportive LE Background

Vierfacher Heimsieg beim 32. LEIPZIG MARATHON

Jörg Matthé gewinnt vor Steven Michel, Jens Gersonde und Carsten Paul

Der Sieger beim 32. LEIPZIG MARATHON heißt Jörg Matthé. Der Läufer vom SC DHfK Leipzig verwies am heutigen Sonntag mit Steven Michel und Jens Gersonde (beide LG eXa) zwei weitere Leipziger auf die Plätze. Carsten Paul (ebenfalls LG eXa) machte den Vierfachsieg perfekt. Insgesamt 7.500 Athleten waren in sechs Disziplinen bei dem von 40 000 bis 45 000 Zuschauern besuchten Laufevent am Start.

„Zum Schluss hatte ich richtig schwere Beine, aber jetzt bin ich überglücklich“, sagte Sieger Jörg Matthé direkt nach dem Zieleinlauf. „Immerhin brauchte ich 20 Jahre Anlauf, um das Ding zu gewinnen.“ Schwer beeindruckt zeigte sich Matthé, der 1988 das erste Mal teilgenommen hatte, von der Begeisterung am Straßenrand. „So viele Zuschauer waren noch nie an der Strecke. Schon beim Warmlaufen hatte ich Gänsehaut. Und während des Rennens hat mich jede Kreuzung neu motiviert.“

Heinrich Hagenloch, Gründer des LEIPZIG MARATHONS, zog ein positives Fazit seitens der Veranstalter: „Wir sind hochzufrieden. Es lief alles reibungslos, da die Zusammenarbeit mit der Stadt, den Stadtwerken und der Polizei super funktioniert hat.“ Bazil El Atassi vom Veranstalter EmiR Entertainment fügte hinzu: „Die Rechnung, auf lokale Spitzenathleten zu setzen, ist aufgegangen. Wir freuen uns besonders für den Sieger Jörg Matthé, der sich sehr für den Marathon in Leipzig engagiert.“ Laut Michael Mamzed, Stadtsportbund Leipzig, machten die sportbegeisterten Leipziger ihrem Ruf alle Ehre. „Die Stimmung war optimal. Trotz der kühlen Temperaturen waren enorm viele Leute am Straßenrand und haben die Sportler angefeuert.“ Und Kerstin Kirmes, Leiterin des Sport- und Bäderamtes, resümierte: „Erstens klappte die Organisation perfekt, zweitens haben wir eine super Teilnehmerzahl und drittens haben wir drei lokale Spitzenathleten auf dem Treppchen – besser geht es nicht.“

Die Teilnehmer starteten beim klassischen Marathon (42,195 Kilometer), dem Halbmarathon, den zehn und vier Kilometern sowie im Inlineskaten und Rollstuhl/Handbike. Das größte Team stellte die HTWK Leipzig, die mit Rektor Hubertus Milke (vier Kilometer) und 255 weiteren Teilnehmern den größten Mannschaftsgeist bewiesen.

Die Veranstalter richten den Blick nun bereits auf das nächste Jahr. Für den 33. LEIPZIG MARATHON sei laut Heinrich Hagenloch eine weitere Steigerung der Teilnehmerzahlen fest eingeplant. „Ein wichtige Voraussetzung ist, dass wir denselben Streckenverlauf wie 2007 und 2008 genehmigt bekommen. Wenn die Läufer wissen, was sie erwartet, sind sie auch im nächsten Jahr wieder so zahlreich dabei.“

Auszug Ergebnisse

Platzierungen Marathon (insgesamt 811 Teilnehmer)

Männer

1.      Jörg Matthé (SC DHfK Leipzig)           2:37:56 h

2.      Steven Michel (LG eXa)          2:38:37 h

3.      Jens Gersonde (LG eXa)          2:40:40 h

4.      Carsten Paul     (LG eXa)               2:43:24 h

5.      Pierre Robic (TSG Markkleeberg) 2:43:37 h

Frauen

1.      Carina Schipp (SC DHfK Leipzig) 3:04:44 h

2.      Annett Finger (SG Adelsberg)            3:10:26 h

3.      Elke Musial (LC Taucha)         3:21:05 h

4.      Silvia Schmied (Halle)                  3:25:09 h

5.      Chris-Eleonore Timmler (SC DHfK)        3:32:21 h

Platzierungen Halbmarathon (insgesamt 2 495 Teilnehmer)

Männer:

1.      Oliver Uhlig (SC DHfK Leipzig)          1:11:54 h

2.      Sven Weyer (SC DHfK Leipzig)            1:11:56 h

3.      Daniel Tobry (Turbine Halle)            1:12:23 h

Frauen:

1.      Sandra Boitz (SC DHfK Leipzig)  1:22:15 h

2.      Kathrin Bogen (SC DHfK Leipzig) 1:24:42 h

3.      Madeleine Lorenz (TSV Buchholz) 1:24:46 h

Platzierungen zehn Kilometer (insgesamt 1 242 Teilnehmer)

Männer:

1.      Maksym Salii (SC DHfK Leipzig)  0:30:43 h

2.      Vincent Hoyer (SC DHfK Leipzig) 0:31:03 h

3.      Thomas Winkler (SC DHfK Leipzig)        0:31:09 h

Frauen:

1.      Kristin Dörfer (SC DHfK Leipzig)        0:38:17 h

2.      Katharina Purz (SC DHfK Leipzig)        0:39:31 h

3.      Madeleine Heinich (TSV Flöha 1848)      0:40:54 h

Die kompletten Ergebnislisten und Anzahl der Finisher können auf www.leipzigmarathon.de eingesehen werden.

Ihre Kommentar