Sportive LE Background

Wochenendtipp: „Ski und Rodel gut“ am Markkleeberger See

Der Markkleeberger See lädt ab sofort zum Rodeln ein. In der Auenhainer Bucht wurde in den letzten Tagen ein Hang zum Rodel und Rutschen präpariert, der echtes Winterfeeling aufkommen lässt. Bei eisigen Temperaturen hat eine Schneekanone so viel Schnee produziert, dass auch bei leichten Plusgraden in den nächsten Tagen ausreichend Schnee vorhanden ist.


Auch die gastronomischen Einrichtungen im Kanupark, im Seepark Auenhain und an der Seepromenade haben an diesem Wochenende ihre Pforten für Gäste geöffnet. Der weithin sichtbare Rodelhang befindet sich oberhalb des Kanuparks. Für Besucher ist  neben dem großen Parkplatz am Seepark auch ein Parkplatz in der „Wildwasserkehre“, direkt unterhalb des Hangs, eingerichtet.

Hintergrund der Aktion ist das Markkleeberger Skispringen, das in Abhängigkeit der Witterungsumstände am nächsten Wochenende (29.-31. Januar) wieder stattfinden soll.

 

 Der Markkleeberger See … 

… wurde 2006 offiziell eingeweiht. Er ist 252 Hektar groß und verfügt über mehrere Strandabschnitte sowie über einen 9,2 Kilometer langen, asphaltierten Uferrundweg. Ein breites Freizeitangebot macht den Markkleeberger See zu einem beliebten Ausflugsziel – direkt am See oder in unmittelbarer Nähe befinden sich zum Beispiel der Kanupark Markkleeberg, eine Wassersport-Basis von ALL-on-SEA, der KletterPark Markkleeberg, das Ferienresort Seepark Auenhain, der Modellbaupark, ein Campingplatz, verschiedene Café und Restaurants sowie die Personenschifffahrt.Der Markkleeberger See liegt südlich von Leipzig und ist verkehrsgünstig zwischen der Bundesstraße 2 und der Autobahn 38 gelegen. Im vergangenen Jahr konnten hier über 400.000 Besucher begrüßt werden.

Ihre Kommentar